Konferenz Freitag, 20. Oktober 2017 – Samstag, 21. Oktober 2017 and more in
Hitzacker

Völlig utopisch? Bis wir es machen! – Neue Ökonomiemodelle für Niedersachsen

Austausch | Vernetzung | Perspektiven - Herbsttagung

Datum, Uhrzeit
Freitag, 20. Oktober 2017, 12.00 Uhr – Samstag, 21. Oktober 2017, 15.00 Uhr
Samstag, 21. Oktober 2017, 15.00 Uhr
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Kostenfrei
Veranstalter/in
Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen
Teil der Reihe
Neue Ökonomiemodelle für Niedersachsen

„Wirtschaften in den Grenzen des Wachstums – Neue Ökonomiemodelle für Niedersachsen“

Unser derzeitiges Ökonomiemodell auf der Grundlage ständigen Wirtschaftswachstums steht in vielerlei Hinsicht in sozialen, ökologischen und auch ökonomischen Zielkonflikten miteinander. Vor dem Hintergrund unserer ressourcenintensiven Konsum- und Produktionsmuster und unserer global ausgerichteten Handels- und Wirtschaftspolitik ist Niedersachsen keine Ausnahme. Welche Wege können und müssen wir in Niedersachsen gehen, um ein Leben, Arbeiten und Wirtschaften in den Grenzen des Wachstums sicherzustellen?

Auf einer zweitägigen Konferenz beschäftigen wir uns mit drei für Niedersachsen relevanten Schlüsselsektoren – (1) Energiewirtschaft, (2) Landwirtschaft, (3) Automobilwirtschaft – und denken gemeinsam mit Expert*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft die Frage weiter, wie neue Ökonomiemodelle aussehen können und müssen? In diesem Sinne bringen wir handelnde Akteur*innen und Organisationen in Austausch, die gemeinsam Perspektiven für neue Ökonomiemodelle für die drei genannten Sektoren in Niedersachsen entwickeln und erste konkrete Schritte für die Weiterarbeit zwischen den verschiedenen Akteur*innen identi­fizieren.

Dazu laden wir Sie herzlich nach Hitzacker (Elbe) am 20. und 21. Oktober 2017 ein.

Weitere Informationen zur Konferenz und zur Anmeldung finden Sie im angehängten Flyer oder auf der Konferenz-Website.

Veranstalter*innen:

  •          Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN)
  •          Pestel Institut Hannover
  •          Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Nds.
  •          Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB)

In Kooperation mit:

  •          Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategie Nord/Niedersachsen
  •          Klimaschutzleitstelle Landkreis Lüchow-Dannenberg

Die Veranstaltung ­findet statt im Rahmen des VEN-Projektes „Weltwunder – Wandel statt Wachstum“. Wir bedanken uns bei den Förder*innen des Projektes: Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, Brot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst, Engagement Global/Im Auftrag des BMZ.