Diskussionsabend Donnerstag, 26. April 2018 in
Berlin

Was bedeutet Sicherheit für dich? Perspektiven zu Abschiebung

Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 26. April 2018, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Laut einer WELT-Umfrage im Oktober 2017 befürworteten 57% der Befragten Abschiebungen von Deutschland nach Afghanistan [1]. Kaum ein*e deutsche*r Urlauber*in wird jedoch in diesem Sommer nach Afghanistan reisen. Bei unserer Diskussionsrunde fragen wir uns: welche Vorstellungen von Sicherheit spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle? Dabei wird nicht nur nach Afghanistan abgeschoben, sondern in viele weitere Länder. Letztes Jahr rühmte sich die Bundesregierung damit, insbesondere die Zahl der Abschiebungen in "schwierige Herkunftsländer"[2] erhöht zu haben und in Baden-Württemberg soll nun der neue "Sonderstab gefährliche Ausländer" dafür sorgen, dass sogenannte "Gefährder, Intensivtäter und Integrationsverweigerer" konsequent außer Landes gebracht werden [3]. Die häufige Wiederholung dieser Begriffe durch Behörden und Rechtspopulisten stigmatisiert nicht nur die Betroffenen, sondern alle Asylsuchenden.

Zusammen mit Aktivist*innen der Fraueninitiative Women in Exile & Friends, dem afghanischen Netzwerk Bleibistan und der Geflüchteteninitiative Stop Deportation Group laden borderline europe - Menschenrechte ohne Grenzen e.V. und Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung. euch zu einer Diskussion über Stigmatisierung und Kriminalisierung von Geflüchteten ein. Dabei erzählen die Vortragenden von ihrer politischen Arbeit und ihren eigenen Erfahrungen. Gemeinsam möchten wir den Fragen nachgehen: Was bedeuten Abschiebungen für die Betroffenen und wessen Sicherheit ist wirklich gefährdet?

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt. Es wird eine Übersetzung geben.

Eine Veranstaltung von Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung und borderline-europe.

Quellen/Sources:
[1] https://www.welt.de/politik/deutschland/article169978404/Mehrheit-unterstuetzt-Abschiebungen-nach-Afghanistan.html

[2] https://www.welt.de/politik/deutschland/article172934015/Ausreisepflichtige-Migranten-Zahl-der-Abschiebungen-2017-deutlich-gesunken.html

[3] http://www.faz.net/aktuell/politik/behoerden-mit-abschiebungen-von-asylbewerbern-ueberfordert-15486225.html

Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin