Film und Gespräch Donnerstag, 18. Januar 2018 in
Rostock

„Weniger ist mehr. Die Grenzen des Wachstums und das bessere Leben“

Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 18. Januar 2018, 19.00 Uhr
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Dokumentarfilm (53 min.)

In einem Selbstversuch will die Journalistin Karin de Miguel Wessendorf herausfinden, wie zukunftsfähig ihr eigener Lebensstil ist. In Deutschland, Frankreich, Spanien und England geht sie der Jahrhundertfrage nach: Wie können wir trotz begrenzter Ressourcen einen Lebensstandard aufrechterhalten?

Moderation: Adelwin Südmersen, Ökohaus e.V.

Der Eintritt ist frei.

Ort: Ökohaus, Hermannstr. 36, Rostock

Eine Kooperation von Heinrich-Böll-Stiftung MV und Ökohaus e.V. im Rahmen des Projekts „Grenzen des Wachstums. Über Ressourcenknappheit und das gute Leben“