Lesung und Gespräch Donnerstag, 07. März 2019 /
Erfurt

„Wir kommen weit her…“

Musikalischer Lyrikabend

Urheber/in: Frank Becker; Martin Stiebert . All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Do., 07. März 2019,
19.30 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen

Eine Verbindung zwischen damals und heute schaffen -  diesen Bogen spannen Safiye Can und Martin Stiebert bei einem musikalischen Lyrikabend.  

Safiye Can (Autorin, Lyrikerin, Kuratorin der „Zwischenraum-Bibliothek“ der Heinrich-Böll-Stiftung) stellt ihren aktuellen und nunmehr dritten Gedichtband „Kinder der verlorenen Gesellschaft“ vor. Themen wie Heimat und Isolation, Vertrautheit und Fremde verwebt die Autorin poetisch in "eigene Sprache jenseits der Worthülsen“.

Martin Stiebert (Sprechsteller und Alt-Philologe aus Jena) rezitiert Lyrik von Böll und Grass und weiteren Autor*innen aus dem schriftstellerischen Umfeld der beiden Literaturnobelpreisträger, darunter auch zahlreiche Preisträger der Gruppe 47. Das Publikum erwarten Gedichte von Ilse Aichinger, Günter Eich, Paul Celan, Ingeborg Bachmann, Marie Luise Kaschnitz, Johannes Bobrowski, Peter Huchel und Hans Magnus Enzensberger.

Musikalisch wird Luca Behrendt am Akkordeon den Abend abrunden.  Er ist Förderschüler der Musikschule in der Akkordeonklasse von Prof. Claudia Buder (Hochschule für Musik Weimar) und bereitet sich derzeit auf ein Musikstudium vor.

Datum: 07. März 2019 | 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: KulturForum Haus Dacheröden | Anger 37 | Erfurt

Eintritt: 8 Euro | 6 Euro (ermäßigt)

Karten unter www.herbstlese.de, www.ticketshop-thueringen.de, bei Hugendubel (in Erfurt am Anger) und im Thüringen- Park.