Podiumsdiskussion Dienstag, 29. Januar 2019 in
Dresden

Wo wird die AfD gewählt – und was sagt uns das?

Urheber/in: weiterdenken. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Di., 29. Jan. 2019,
19.00 In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Die AfD-Erfolge bei der Bundestagswahl 2017 zeigen einige deutliche räumliche Muster: im Osten höhere Stimmanteile als im Westen, im Süden höhere als im Norden, auf dem Land und in Kleinstädten höhere als in Großstädten – und die besten Ergebnisse in Sachsen außerhalb der großen Städte. Gleichwohl gibt es auch Ausnahmen dieses Musters, etwas AfD-Hochburgen in einigen Städten im Ruhrgebiet und in Baden-Württemberg. Prof. Belina stellt diese Muster anhand detaillierter Karten auf der Ebene der Städte und Gemeinden dar und fragt, wie sie zu erklären sind und was daraus folgt.

Vortrag
Bernd Belina (Goethe-Universität Frankfurt)
anschließend Gespräch mit Danilo Starosta, Kulturbüro Sachsen e.V.

Moderation:
Hannah Eitel, Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen / Kompetenzstelle Rechtspopulismus

Ort: tbc
 

Eine Kooperation mit dem Institut für Geographie an der TU Dresden.