Mittwoch, 12. November 2008

Fachgespräch: Bitte UmSteuern! – Wie geschlechter(un)gerecht ist unser Steuersystem?

Ein Fachgespräch des Gunda-Werner-Instituts zur Steuerpolitik aus feministischer Perspektive

Datum, Uhrzeit
Mittwoch, 12. November 2008, 16.00 Uhr
Veranstalter/in
Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung
Zum Inhalt:
Das Ehegattensplitting steht schon lange im Fokus grün-feministischer Kritik am Steuersystem, da es aufgrund der empirischen Einkommensverteilung zwischen Männern und Frauen das klassische Modell der „Hausfrauenehe“ fördert. Aber es gibt weitere Kritikpunkte daran – und darüber hinaus.

Steuern haben nicht nur eine fiskalische Funktion, sie sind auch ein politisches Lenkungsinstrument. Längst jedoch entsprechen die politischen Vorstellungen und steuerlichen Fördermaßnahmen nicht mehr unbedingt der Lebenswelt der Menschen im Deutschland des frühen 21. Jahrhunderts.

Das Gunda-Werner-Institut möchte mit diesem Fachgespräch zu einer Bestandsaufnahme feministischer Steuerkritik und grüner Steuerpolitik einladen und eine Debatte zu einer emanzipatorischen Gestaltung des Steuerrechts anstoßen.
 
Es diskutieren:
Prof. Dr. Gisela Färber, Professorin für wirtschaftliche Staatswissenschaften, insbesondere Allgemeine Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und Leiterin der Sektion `Staat und Verwaltung in der Mehrebenenpolitik` im Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (DföV) 
Ulrike Spangenberg, Wissenschaftlerin und Beraterin zu Gleichstellungsrecht und Gender Mainstreaming
Dr. Elfriede Fritz, Ministerialrätin, Gleichbehandlungsbeauftragte und Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Gleichbehandlungsfragen im Bundesministerium für Finanzen, Österreich
Dr. Gerhard Schick, MdB, Finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen
Christine Scheel, MdB, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen, Mitglied des Finanzausschusses
Ministerialdirektor Scheuerle, Abteilungsleiter der Steuerabteilung (IV) im Bundesfinanzministerium (angefragt)