Lesung und Gespräch Freitag, 16. März 2018 in
Leipzig

Mariam Meetra und Antje Rávic Strubel bei „Leipzig liest“

Lesung und Gespräch zur Leipziger Buchmesse

Datum, Uhrzeit
Freitag, 16. März 2018, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
0
Veranstalter/in
Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung

Mariam und Antje – sie gehen miteinander spazieren und tasten sich an Erinnerungen verlorener Gesellschaften und Leben heran. Kabul rückt näher.

An diesem Abend sprechen Mariam Meetra und Antje Rávic Strubel über ihre Zusammenarbeit bei Weiter Schreiben, außerdem lesen sie aus den Texten, die bei Weiter Schreiben veröffentlicht wurden. Moderiert von Annika Reich.

Mariam Meetra ist 1992 in Afghanistan geboren, studierte Journalismus und PR in Kabul. Die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin ist Mitglied des afghanischen PEN. 2013 erschien ihr erster Lyrikband Leben am Rand (bislang noch nicht auf Deutsch publiziert).

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.

Hier finden Sie mehr Informationen über die Initiative "WeiterSchreiben."


Veranstaltungsort: Kulturbüro, Mariannenstraße 101, 04315 Leipzig

 

Kontakt:
Zoha Aghamehdi
E-Mail: aghamehdi@boell.de
Telefon 030-285 34 -184