Thursday, 28. February 2008

Soziale Marktwirtschaft - Damals und Heute

Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Date, Time
Thursday, 28. February 2008, 6:00 pm – 9:00 pm Save in my calendar
Der Referent beleuchtet die theoretischen Wurzeln der Sozialen Marktwirtschaft in Hinblick auf den Neoliberalismus der 30er Jahre und ihrer Relevanz für die heutige Wirtschaftspolitik, mit anschließender Diskussionsrunde.

Mit der Währungs- und Wirtschaftsreform im Jahr 1948 wurde in Deutschland das ordnungspolitische System der Sozialen Marktwirtschaft eingeführt. Nach den wirtschaftlich und politisch turbulenten Zeiten vor und während des zweiten Weltkriegs bedeutete dies eine radikale Neuordnung der deutschen Wirtschaftsordnung. Die Soziale Marktwirtschaft bescherte uns das Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit und verhalf Deutschland, zur führenden Industrienation zu werden.

60 Jahre später wollen wir uns den wegweisenden Charakter dieser Entscheidungen bewusst machen. Die Prinzipien und Ideen der Sozialen Marktwirtschaft bieten eine Orientierung für die Bewältigung der Herausforderungen – damals wie heute.

Was genau steckt hinter dem Konzept der Sozialen Marktwirtschaft? Sind die „alten Theorien” noch mit den „neuen Herausforderungen” der globalisierten Welt vereinbar?

Diesen Fragen wird sich die Konrad-Adenauer-Stiftung im Jahr 2008 mit vielfältigen Maßnahmen widmen. In der Vorlesungsreihe „Soziale Marktwirtschaft – Damals und Heute” werden wir an die theoretischen Wurzeln und die Gründerväter der Sozialen Marktwirtschaft erinnern und die Relevanz für die aktuelle Wirtschaftspolitik diskutieren.