17. internationales literaturfestival berlin

17. internationales literaturfestival berlin

Literaturen der Welt - Lateinamerika

Vom 6. bis 16. September 2017 findet das 17. internationale Literaturfestival Berlin statt, zu der mehr als 200 Autor/innen aus über 50 Ländern anreisen. Das Lateinamerikareferat der Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt in diesem Jahr die Teilnahme von sechs Autor/innen aus der Region. Alle Autor/innen werden in Einzellesungen eines ihrer Werke im Rahmen des Programms Literaturen der Welt vorstellen. 

10. September
21.00 Uhr: Literaturen der Welt | Buchpremiere
Haus der Berliner Festspiele_Gartenbühne
In ihrer Dystopie "Kryptozän" verspottet Pola Oloixarac [Argentinien] Fortschrittsglauben und den Darwinismus des 19. Jahrhunderts.
Moderation: Marco Bosshard | Sprecherin: Naomi Krauss

11. September
18.00 Uhr: Literaturen der Welt 
Buchhändlerkeller
Alberto Ruy Sánchez [Mexiko] erkundet in "Luz Del Colibrí" die Welten zwischen Wachen und Träumen.
Moderation: Dieter Ingenschay | Sprecher: Matthias Scherwenikas

12. September
21.00 Uhr: Literaturen der Welt | Buchpremiere
Haus der Berliner Festspiele_Gartenbühne
Das »Buch der Wolken" von Chloe Aridjis [Mexiko/ GB] porträtiert die Stadt Berlin und einen junge mexikanische Jüdin, die das Leben ins Ausland treibt.
Moderation: Toby Ashraf | Sprecherin: Tatiana Nekrasov

13. September
19.30 Uhr: Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele_Oberes Foyer
In "Volverse Palestina" berichtet Lina Meruane [Chile/ USA] von ihren Erfahrungen bei der Suche nach ihren palästinensischen Wurzeln.
Moderation: Michi Strausfeld | Sprecherin: Naomi Krauss

13. September
21.00 Uhr: Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele_Seitenbühne
Spannender Krimi, abgründige Liebesgeschichte und fi nsteres Polit-Drama: "Die Rache der Mercedes Lima" von Arnoldo Gálvez Suárez [Guatemala].
Moderation: Dieter Ingenschay | Sprecher: Frank Arnold

16. September
19.30 Uhr: Literaturen der Welt | Buchpremiere
Haus der Berliner Festspiele_Gartenbühne
"La vida doble" von Arturo Fontaine [Chile] basiert auf der wahren Geschichte einer Guerillakämpferin.
Moderation: Michi Strausfeld | Sprecher: Denis Abrahams

 

Veranstalter:
ilb (Internationales Literaturfestival Berlin) 
in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

Weitere Informationen zum ilb, Veranstaltungsorte, Autor/innenportraits auf internationales literaturfestival berlin