អង្គារ, 12. កុម្ភៈ 2019 /
Dresden

Das angehaltene Leben

Lesung im Rahmen der Ausstellung "Ausbruch aus der Sucht"

Ausbruch aus der Sucht. អ្នកបង្កើត: Projektanonym. All rights reserved.
កាលបរិច្ឆេទ , ពេលវេលា
អ, 12. កុម្ភៈ 2019,
7:30 ល្ងាច – 9:00 ល្ងាច រក្សាទុកនៅក្នុងប្រតិទិនរបស់ខ្ញុំ
ភាសា
Deutsch
Englisch
អ្នករៀបចំ
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Maurizio Torchio »Das angehaltene Leben«
Lesung und Buchbesprechung mit Ulfrid Kleinert und ehemaligen Häftlingen der JVA Dresden

Ort
Zentralbibliothek Dresden im Kulturpalast,
Schloßstraße 2, Dresden
Foyer 2. OG
Besuchereingang: Wilsdruffer Straße
Eintritt frei

Zur Ausstellung

Die 16 Banner der Ausstellung präsentieren ein bisher einmaliges Projekt aus einem sächsischen Gefängnis. Der Helsinkier Fotograf Veikko Kähkönen hat zusammen mit der Justizvollzugsanstalt Zeithain und einer Gruppe von Gefangenen der dortigen Suchttherapiestation ein Fotografie-Projekt entwickelt. Das Aufeinandertreffen von Welten, die nicht nur im Hinblick auf die geografische und kulturelle Herkunft gegensätzlicher kaum sein könnten.
Veikko Kähkönen ist in Europa und Südafrika als Fotograf im Model-­Geschäft tätig; die Gefangenen befanden sich aufgrund langjähriger Crystal-Abhängigkeit in suchttherapeu­tischer Behandlung in der Justizvollzugsanstalt Zeithain.
Das deutsche Märchen von Schneewittchen und den sieben Zwergen bot auf gemeinsamen Wunsch der acht mitwirkenden Gefangenen den
Hintergrund für die künstlerische und kunsttherapeutische Reflexion. Dabei sollte der eigene innere Zwerg im Kontrast zu den herrschenden Klischee-Bildern über Gefangene Mittelpunkt der Betrachtungen sein. Von Anfang an war es das gemeinsame Ziel, die Arbeiten im Beisein der (ehemaligen) Gefangenen einer größeren Öffentlichkeit im Rahmen von Ausstellungen zu präsentieren. Sie sollen neue Bilder und Gedanken davon vermitteln, in welchem Spannungsfeld sich nicht nur Gefangene, sondern mit ihnen das gesamte System des Strafens und des Strafvollzuges innerhalb der Gesellschaft bewegt. Bilder vom inneren Zwerg, der den Einzelnen zu den dunklen Punkten seiner Vita führt. Und Bilder vom inneren Zwerg in jedem von uns, der keine andere Antwort auf diese dunklen Punkte hat, als zu strafen.

Zur Ausstellung ist ein Begleitheft mit erläuternden und weiterführenden Texten erschienen.

Im Rahmen der Ausstellung organisiert die Zentralbibliothek weitere Lesungen und Workshops für Schüler*innen unterschiedlicher Jahrgangsstufen. Die Angebote und Anmeldeoptionen entnehmen Sie bitte dem Programmflyer.

Die Ausstellung und das Rahmenprogramm sind eine Kooperation mit der Zentralbibliothek Dresden.