Bildungsreise poniedziałek, 15. Październik 2018 – środa, 24. Październik 2018 in
Thessaloniki

Zivilgesellschaft überblicken – Arbeit mit Geflüchteten

Deutsch – Griechische Fachkräftebegegnung

Autor/ka: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg, Pixabay.com. Creative Commons License LogoZdjęcie podlega licencji Creative Commons License.
Data, godzina
pon., 15. paź 2018, 10:00 przed południem  –
śr., 24. paź 2018, 10:00 przed południem Zapisz w moim kalendarzu
Język
Deutsch
Opłata za wstęp
Ticket Created with Sketch.
300,00
Organizator/Organizatorka
Landesstiftung Brandenburg

Zivilgesellschaft überblicken – Arbeit mit Geflüchteten
Deutsch – Griechische Fachkräftebegegnung

Griechenland-Besuch: 15. Oktober - 24. Oktober
Deutschland-Besuch: 24. November - 03. Dezember

Die Kosten für den Griechenland-Besuch inkl. Unterbringung und Verpflegung beträgt 300,00 Euro.


Unser Austausch…

…versteht sich selbst als politische Bildung durch Begegnung und Austausch. Begegnung heißt für uns das Gegenüber nicht bloß aus der Distanz, sondern direkt in seinem Alltag und seinem politischen und sozialen Engagement kennenzulernen.

Um zu verstehen und zu reflektieren welchen großen Wert die Zivilgesellschaft in den beteiligten Ländern für den Erhalt sowie die Entwicklung einer von Diversität und Demokratie geprägten Gesellschaft hat, wollen wir die zivilgesellschaftliche Arbeit in Thessaloniki und Brandenburg mit dem Schwerpunkt auf die Arbeit mit Geflüchteten kennen lernen.

Zudem werden wir einen Tag am „Select Respect Forum“ teilnehmen, einem von der Heinrich-Böll-Stiftung Thessaloniki organisiertem Forum zu Menschenrechte, Diversität und sozialer Integration. Mehr Informationen zu diesem Forum finden sich hier.


Programmpunkt in Thessaloniki

  • Besuch von NGOs, die in der Geflüchtetenarbeit tätig sind
  • Teilnahme am „Select Respect Forum“
  • Alltag in Thessaloniki
  • Heinrich-Böll-Stiftung Griechenland
  • Gespräche mit Menschenrechtsaktivist*innen
  • Integration in Schulen erleben
  • Workshop in Konfliktbearbeitung
  • Besuch des archäologischen Museums


Programmpunkte in Brandenburg

  • Besuch von Initiativen und Organisationen, die in der Arbeit mit Geflüchteten tätig sind
  • Kennenlernen der Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
  • Kritische Stadterkundung in Potsdam
  • Gespräch mit Mitgliedern des Netzwerks der Migrantenorganisationen
  • Selbstorganisierte Jugendarbeit in Potsdam
  • Auseinandersetzung mit der Shoa, Gedenkstätte Sachsenhausen

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Dortustraße 52 , 14467 Potsdam
Tel: 0331 2005780
Fax: 0331 20057820
Bei Interesse bitte eine E-Mail an trautmann@boell-brandenburg.de