Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Themen LS/GWI

Juni

Online-Seminar Montag, 21. Juni 2021
Online-Veranstaltung zur Leipziger Autoritarismus-Studie 2020 #5
Diskussionsreihe Mittwoch, 23. Juni 2021
Anna Deparnay-Grunenberg im Gespräch mit Ellen Ueberschär
Online-Buchvorstellung Mittwoch, 23. Juni 2021
Joscha Wullweber diskutiert gemeinsam mit Rainer Voss und Ulrike Roy über den modernen Kapitalismus.
Online-Filmvorführung Donnerstag, 24. Juni 2021
Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

Für Viele ist Corona ein Witz, für andere jedoch ernste Realität. Versammlungsverbote und Kontaktbeschränkungen interessieren nicht Jede*n Dass man bei Missachtung dieser Regelungen aber mehr Menschen Schaden zufügt als Gutes tut, wird einem bewusst, wenn Corona einen selbst betrifft.

Internationale Konferenz Montag, 28. Juni 2021
Securing Private Sector Participation and Policy Space for Sustainable Development

Launch des weiterentwickelten Reports 2.0 der Initiative mit dem ehrgeizigen Vorschlag für einen konzertierten und umfassenden Schuldenerlass auf globaler Ebene, um in hoch verschuldeten Entwicklungsländern Ressourcen freizusetzen, die eine nachhaltige Erholung unterstützen, die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit stärken und einen gerechten Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft fördern.

Juli

Online-Filmvorführung Donnerstag, 01. Juli 2021
Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

Durch-Leben der Pandemie und existentieller Krisen in-between Baden-Württemberg und beyond Europe!

 

Online-Filmvorführung Dienstag, 06. Juli 2021
Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

 [Pause] erzählt vom Lockdown aus der Perspektive eines Jazzmusikers mit Gehörproblemen. Ausgehend von einem Live-Auftritt befragt der Film Chancen und Risiken der Abkehr vom status quo. Der Musiker ist dabei nicht nur Teil einer spezifisch betroffenen Gruppe, sondern ein seismographisches Individuum, an dem die kollektive Isolation besonders sichtbar wird.   [Pause] wirft die Frage auf, wie wir und unsere Kunst aus der Pandemie hervorgehen werden.

 

Online-Veranstaltung Dienstag, 06. Juli 2021
Vortrag von Prof. Dr. Michael Butter

Verschwörungstheorien haben in Zeiten des Umbruchs und der Unsicherheit Hochkonjunktur. Wir alle mussten und müssen unsere Gewohnheiten durch die Lockdowns und die Hygieneregeln ändern, und sehr viele Menschen haben existenzielle Sorgen.

 

Online-Vorlesung Donnerstag, 08. Juli 2021
Politisch-philosophische Impulse anlässlich „30 Jahre Forum Soziale Technikgestaltung“
Podiumsdiskussion Freitag, 09. Juli 2021 /
München
Podiumsdiskussion

Die Podiumsdiskussion des Filmfestivals stellt die Situation der Filmschaffenden in einer „illiberalen Demokratie“ in den Fokus und fragt unter anderem nach ihren Handlungsspielräumen oder den Möglichkeiten, einen kritisch denkenden Nachwuchs auszubilden.

Online-Workshop Montag, 12. Juli 2021
Interaktiver Online-Workshop

Viele möchten sich als Angehörige der privilegierten weißen Mehrheitsgesellschaft gerne mit Menschen solidarisieren, die Rassismus erfahren und für sie Ally, also Verbündete*r sein. Doch was heißt das genau?

Online-Filmvorführung Dienstag, 13. Juli 2021
Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

Consuelo in Santiago und Laura in Ludwigsburg: Ein Tagebuch begleitet sie durch die Pandemie und verwebt ihre Leben miteinander. Während die Isolation Türen schließt, öffnen sie Fenster zu ihren Innenhöfen und Innenleben.

(ES) Consuelo en Santiago y Laura en Ludwigsburg: un diario las acompaña a través de la pandemia, entrelazando sus realidades. A medida que el aislamiento va cerrando puertas, ellas abren ventanas a los patios interiores y la vida interior.

 

Film und Gespräch Montag, 19. Juli 2021
Filmreihe Kino Europa (OmdU)

Inga und ihr Mann betreiben in der isländischen Provinz eine kleine, hochverschuldete Milchfarm. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes will Inga ihrer beruflichen Misere ein Ende setzen. Den Schuldigen für die Probleme hat sie längst ausgemacht: die lokale Kooperative, die ihre Monopolstellung gnadenlos ausnutzt und die Bauern mit mafiösen Methoden drangsaliert. Doch Inga gibt nicht klein bei. Mit Einsatz von sozialen Medien, mutigen Mitstreitern und sogar stinkender Gülle macht die patente Kämpferin ihren Standpunkt klar. Dabei legt sie sich mit der alles beherrschenden, scheinbar übermächtigen Kooperative an, um ihr Ziel zu erreichen: die Gründung einer Gegengenossenschaft. Trotz heftigem Widerstand steht Inga ihre Frau im Kampf David gegen Goliath.   

Online-Workshop Donnerstag, 22. Juli 2021
Interaktiver Online-Workshop

Diskriminierungssensibler Sprachgebrauch versucht Ausgrenzungen jeglicher Art zu vermeiden. Wie das aussehen kann, wird in diesem Webinar beleuchtet.

Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Zeige 1 - 14 von 14 Suchergebnissen