Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Themen LS/GWI

Reihe

August

Film und Gespräch Montag, 26. August 2019
Vom Wachsen in Freiheit

Die Dokumentation „Wild Plants“ erforscht meditativ die Entfernung des Menschen von den Pflanzen. Nicolas Humbert spricht mit Aktivist*innen, die auch in Städten versuchen, eine Rückkehr zur Natur zu erwirken.

Wild Plants, also wilde Gewächse, sind in Großstädten kaum noch anzutreffen. Beton und Glas dominieren das Lebensbild des Städters und die Natur ist für die meisten Frauen und Männer der Konsumgesellschaft nur noch ein Ausflugsziel am Wochenende.

Insbesondere das „Urban Gardening“, also die Gartenpflege in der Stadt, und andere außergewöhnliche Landwirtschaftsprojekte nimmt Humbert dabei in den Fokus, um zu zeigen, dass auch in der Moderne ein Dasein im Einklang mit der Natur möglich ist. (ES)

Film und Gespräch Dienstag, 27. August 2019 /
Erfurt
Filmvorführung und Gespräch

Die langen ruhigen Einstellungen begleiten die Stimme Otto Dov Kulkas. Er spricht über Härte und Grausamkeit auf der einen und seine Traumlandschaft auf der anderen Seite. Stefan Auch hat einen berührenden Film über Auschwitz und die große Frage "Was bedeutet Auschwitz?" geschaffen, ohne Bilder von dort zu zeigen.

Vortrag Donnerstag, 29. August 2019 /
Erfurt

Gibt es ein Recht auf Wasser? Die anhaltende Hitze belastet Mensch und Natur, Niederschläge bleiben aus, Flusspegel sinken, Wasser wird knapp. Auch in Erfurt. Mitunter entscheiden sich Kommunen für ein Bewässerungsverbot. Was bedeutet das für die Menschen in Erfurt? Wer darf wie viel Wasser für private Zwecke entnehmen? Nach welchen Kriterien wird entschieden?

Workshop Samstag, 31. August 2019 /
Jena
Workshop zur Verkehrswende

Ob Klimaschutz, soziale Teilhabe oder Sicherheit im Alltag: Wie wir den Verkehr in unseren Städten gestalten hat starke Auswirkungen auf unser Leben. Gerade deswegen engagieren sich immer mehr Menschen für eine sogenannte „Verkehrswende“ – damit der Verkehr in Zukunft nachhaltiger und sozialer statt klimaschädlich und autogerecht ist. Der Workshop „Mobil in der Stadt“ richtet sich an genau diese Verkehrswende-Aktivist*innen und alle, die es noch werden wollen.

September

Vortrag Mittwoch, 04. September 2019 /
Erfurt

Agrarsubventionen, Überdüngung oder Insektensterben – Agrarpolitik ist in aller Munde und stets umstritten. Fast 60 Milliarden Euro gibt die EU im Rahmen der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) jährlich für die europäische Landwirtschaft aus. Welche europäische Agrarpolitik wünschen wir uns als Verbraucher*innen? Wie berührt sie uns in Thüringen? An welchen Stellen sind europäische und thüringische Lösungen nötig und sinnvoll?

Diskussionsabend Donnerstag, 05. September 2019
Europa-Salon

Der Europäischen Union haben wir zahlreiche Errungenschaften zu verdanken: Über 70 Jahre andauernder Frieden und Wohlstand, den Schengen-Raum, der uns das Reisen ohne Grenzkontrollen ermöglicht, einen gemeinsamen Binnenmarkt und ein gemeinsames Wertesystem.

Seminar Samstag, 07. September 2019 /
Erfurt
Filmvorführung Samstag, 07. September 2019
Mobiles Fahrradkino

Zu einem abwechslungsreichen Fest laden Vereine von Untermaßfeld am 7. September,  ab 14 Uhr, herzlich ein. Treffpunkt ist das Bürgerhaus der Gemeinde. Musik, Spiel und Spaß für Kinder sowie Kulinarisches erwartet die kleinen und großen Besucher.

Zum Abschluss des Festes wird ein  mobiles „Fahrradkino“ um 19 Uhr, im Saal des Bürgerhauses zu erleben sein. Das ordentlich Beinarbeit nötig ist, damit ein Film über die Leinwand flimmern kann, wird Aktionskünstler Nikolaus Huhn mit seinem besonderen Kino unter Beweis stellen. Radfahrer vom Meininger Mountainbike Club e.V., vom Meiningen-Express und vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) haben sich bereit erklärt, kräftig mit in die Pedale zu treten.

Buchvorstellung und Diskussion Donnerstag, 19. September 2019 /
Gera
Buchvorstellung und Gespräch

In fast allen europäischen Ländern sind rechtspopulistische Parteien auf dem Vormarsch, in manchen regieren sie sogar. Und sie arbeiten zunehmend länderübergreifend zusammen. Ihr gemeinsamer Feind: die Europäische Union, wie wir sie kennen. Nicht nur verstehen sie sich als Gegenspieler des Brüsseler Establishments, sie lehnen auch zentrale Werte des europäischen Projekts ab: Offenheit, Pluralismus, Minderheitenschutz, Multilateralismus. Schon jetzt blockieren sie eine gemeinsame Migrationspolitik. Wie gefährlich ist die Rechtsfront nach den Europawahlen für die EU?

 

Fachkonferenz Samstag, 21. September 2019
Bedeutungswandel, Qualitäten und Herausforderungen

Öffentliche Räume sind Begegnungsräume von Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhängen und als solche wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Die Beschaffenheit öffentlicher Räume macht unsere Städte und Dörfer lebenswert; die Bedingungen dafür unterscheiden sich aber in urbanen und dörflichen Umgebungen.

Montag, 23. September 2019

Wie sieht es aus, unser Bildungssystem? Werden unsere Kinder gut vorbereitet auf die Herausforderungen der Zukunft? Zum Thema „Schule“ fällt Lehrern, Eltern und Kindern so einiges ein – nur meist nichts Gutes. Warum das so ist, darüber wollen wir mit unseren Gästen diskutieren: Sigrid Wagner stellt in „Das Problem sind die Lehrer“ die Arbeit ihrer Kollegen radikal auf den Prüfstand. Titus Dittmann, Skateboard-Pionier, Unternehmer und Lehrer plädiert in: „Lernen muss nicht scheiße sein“ für mehr Mut und Freiräume. Dem Erfurter Schulleiter Falko Stolp merkt jeder an, dass er für seinen Beruf brennt, und Natasha Kößl, Siegerin bei „Jugend debattiert“, bringt den Schülerblick mit. Grit Hasselmann (MDR) wird die spannende Runde moderieren.

Donnerstag, 26. September 2019 – Freitag, 27. September 2019
Eine Exkursion durch Hessen und Thüringen

Die diesjährige Exkursion hat im Dreißigstem Jahr nach dem Fall der innerdeutschen Grenze das Thema „Wirtschaften und regionale Entwicklung im Grenzland“.

Lesung und Gespräch Donnerstag, 26. September 2019 /
Jena
– Oder warum Karl kein Radfahrer sein wollte
Workshop Freitag, 27. September 2019 /
Dresden
'1 der Reihe Zukunftstechnologien smart3 - global: nachhaltig: digital

Oktober

Donnerstag, 24. Oktober 2019
Lesung und Gespräch

"Mama Superstar" erzählt die Geschichte von elf Müttern und Töchtern, die in Deutschland ein neues Zuhause fanden. Elf Porträts voller Hoffnung, kultureller Identität und gelebter Vielfalt. Das preisgekrönte Buch führt seine Leser*innen an die Orte, aus denen die Migrant Mamas kommen, u. a. in das vom Krieg zerstörte Südkorea, das heiße Indien, das lebendige Mexiko und den hoffnungsvollen Irak. Vor allem aber führt es uns an die Orte, in denen die Töchter der Migrant Mamas groß geworden sind: das ruhige Kelkheim, das ordentliche Stuttgart und das multikulturelle Berlin. „Migrant Mamas“  nennen die Autorinnen Mütter, die ihre Kinder in einer fremden Kultur großgezogen haben und als echte Alltagsheldinnen in ihrer neuen Heimat leben.

November

Workshop Freitag, 01. November 2019 /
Halle (Saale)
#2 der Reihe Zukunftstechnologien smart3 - global: nachhaltig: digital
Workshop Freitag, 15. November 2019 /
Erfurt
#3 der Reihe Zukunftstechnologien smart3 - global: nachhaltig: digital

Dezember

Buchvorstellung und Diskussion Mittwoch, 04. Dezember 2019 /
Ilmenau
Buchvorstellung mit Gespräch

Der Wunsch nach einer gerechteren Welt ist kein utopischer Traum. Das zeigt dieses Buch anschaulich anhand vieler Beispiele und in vielen Details. Es zu lesen ist der erste Schritt, die Welt mit einer neuen Offenheit und mit neuen Ideen anzuschauen. Die Suche nach neuen Perspektiven war auch unser Ansinnen, als wir uns dazu entschlossen, dieses Buchprojekt zu unterstützen. Wenn es Kontroversen auslöst und neue Debatten anstößt, hat es sich schon gelohnt.

Seminar Freitag, 06. Dezember 2019 – Samstag, 07. Dezember 2019 /
Erfurt
Seminar zur Veranstaltungsorganisation
Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Zeige 1 - 19 von 19 Suchergebnissen