Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Themen LS/GWI

Reihe

Januar

Diskussion Dienstag, 26. Januar 2021 /
Bremen
Was kann feministische Außenpolitik?

Dienstag, 26. Januar 2021, um 19 Uhr auf Zoom. Zusammen mit Nina Bernarding vom Center for Feminist Foreign Policy sowie Hanna Muehlenhoff, Assistant Professor in European Studies an der Universität Amsterdam, sprechen wir über feministische Außen- und Sicherheitspolitik. Die Veranstaltung wird moderiert von der freien Journalistin Yasmine M’Barek.

Februar

Workshop Freitag, 19. Februar 2021 und weitere
Workshop mit Anita Haviv-Horiners

Freitag, den 19. und Samstag, den 20.2.2021, jeweils von 16.30 bis 19 Uhr. Das Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmenden Einblicke in jüdisch-israelische Perspektiven zu vermitteln und zu eigenen Reflexionen anzuregen. Ausgehend von Anita Haviv-Horiners Biographie und ihrer lebenslangen Auseinandersetzung mit den Leitfragen des Workshops, „Gedenken, Antisemitismus, Israel: Wo stehe ich?“ soll bei den Teilnehmenden ein Prozess der Selbstreflexion angestoßen werden

Diskussionsreihe Sonntag, 28. Februar 2021
Zum Für und Wider der „Kerneuropa“-Idee

Sonntag, 28. Februar, 11 Uhr, auf Zoom. Der Politikwissenschaftler Winfried Veit plädiert in turbulenten Zeiten mit seinem Buch Europas Kern. Eine Strategie für die EU von morgen für die Wiederentdeckung und Weiterentwicklung der alten "Kerneuropa"-Idee. Mit Winfried Veit, Linn Selle, Ulrike Liebert und Emanuel Herold.

März

Montag, 08. März 2021
Virtueller Spaziergang

Folge den Spuren von sechs außergewöhnlichen Frauen*, die Stuttgart auf unterschiedliche Weise prägten und noch heute beeinflussen. Wir begegnen bekannten Frauen*, es ist aber auch Neues und fast Vergessenes dabei. Es geht um Kunst und Kultur, Politik und Rassismuserfahrung sowie alltägliches Leben aus der Sicht von Frauen*.

Online-Veranstaltung Donnerstag, 11. März 2021 /
Bremen
10 Jahre nach Fukushima

Donnerstag, den 11. März und Montag, den 26. April 2021, jeweils 19 Uhr, auf Zoom.  In einer zweiteiligen Bestandsaufnahme widmen wir uns zunächst europäischen Perspektiven auf die Atomkraft, um im zweiten Teil die gerade mühsam anlaufende Endlagersuche zu thematisieren.

Vortrag Donnerstag, 18. März 2021 /
Bremen
Zum Verhältnis von Rassismen und Antisemitismus im NS-Kolonialdiskurs

Donnerstag, 18. März 2021, auf Zoom. Am Fuß des Bremer "Kolonialelefanten" trat 1937 die "Deutsche Afrika-Schau" auf: eine rassistische "Völkerschau", die den kolonialpropagandistischen Interessen des NS-Regimes diente. Anhand dieses und weiterer Beispiele analysiert Dr. Susann Lewerenz  das Verhältnis von Rassismen und Antisemitismus im Nationalsozialismus.

April

Diskussion Montag, 26. April 2021 /
Bremen
35 Jahren nach Tschernobyl

Montag, den 26. April 2021, um 19 Uhr, auf Zoom.  In einer zweiteiligen Bestandsaufnahme widmeten wir uns zunächst europäischen Perspektiven auf die Atomkraft, um im zweiten Teil die gerade mühsam anlaufende Endlagersuche zu thematisieren. Mit Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation ausgestrahlt, und Steffen Kanitz, Teil der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung.

Mai

Diskussionsreihe Sonntag, 02. Mai 2021
Wo die Unabhängigkeitsbewegungen in Schottland und Katalonien heute stehen

Sonntag, den 2. Mai, 11 Uhr, auf Zoom mit Birgit Aschmann, Inhaberin des Lehrstuhls für Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts an der HU Berlin, Udo Seiwert-Fauti, freier Journalist und Auslandskorrespondent sowie Politikwissenschaftlerin und Publizistin Prof. Dr. Ulrike Liebert und Soziologe, Geschäftsführer der Europa-Union Bremen und Parlamentsreferent der grünen Bürgerschaftsfraktion Emanuel Herold.

Diskussionsabend Montag, 10. Mai 2021 /
Bremen
Antworten auf aktuelle Fragen zur Klimakrise

Montag, den 10. Mai 2021 um 19 Uhr, in der Bremer Shakespeare Company und per Zoom. Hans Joachim Schellnhuber, Gründer des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), kommt nach Bremen und gibt Antworten auf aktuelle Fragen zur Klimakrise. Anschließend diskutiert Schellnhuber mit Bremer Politiker:innen.

Buchvorstellung und Diskussion Donnerstag, 20. Mai 2021 /
Bremen
„Zart und frei. Vom Sturz des Patriarchats“

Donnerstag, den 20. Mai 2020, 19 Uhr. Ein Gespräch zwischen der Journalistin, Soziologin und Buchautorin Carolin Wiedemann und dem Soziologen Emanuel Herold. Carolin Wiedemann analysiert in ihrem Buch „Zart und frei“ wieso es sich es für alle Menschen lohnt, dem Patriarchat den Kampf anzusagen.

Juni

Sonntag, 20. Juni 2021
Podiumsdiskussion zu 60 Jahren deutsch-türkisches Anwerbeabkommen

Podiumsdiskussion zu 60 Jahren deutsch-türkisches Anwerbeabkommen am 20. Juni, 21 Uhr, Kleines Haus (Goetheplatz).

Online-Seminar Mittwoch, 23. Juni 2021
#1 Einführung und Hintergrund

Mit dem zweiteiligen Online-Grundkurs sollen klimapolitisch interessierte Menschen das Instrument CO-Bepreisung und die Diskussionen besser verstehen und einordnen lernen.

Online-Seminar Donnerstag, 24. Juni 2021
#2 Anreizseite und Rückverteilungsseite
Online-Veranstaltung Freitag, 25. Juni 2021
Böll-Netzwerktreffen Niedersachsen/Bremen

Juli

Samstag, 17. Juli 2021
Podiumsdiskussion zu 60 Jahren deutsch-türkisches Anwerbeabkommen

Podiumsdiskussion zu 60 Jahren deutsch-türkisches Anwerbeabkommen am 17. Juli 2021 auf dem Theaterberg in den Bremer Wallanlagen.

Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Zeige 1 - 15 von 15 Suchergebnissen