Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Dezember

Lesung und Gespräch Mittwoch, 04. Dezember 2019 /
Leipzig
Film und Gespräch Mittwoch, 04. Dezember 2019 /
Hannover
Vortrag, Film, Podiumsdiskussion
Buchvorstellung und Diskussion Mittwoch, 04. Dezember 2019 /
Ilmenau
Buchvorstellung mit Gespräch

Der Wunsch nach einer gerechteren Welt ist kein utopischer Traum. Das zeigt dieses Buch anschaulich anhand vieler Beispiele und in vielen Details. Es zu lesen ist der erste Schritt, die Welt mit einer neuen Offenheit und mit neuen Ideen anzuschauen. Die Suche nach neuen Perspektiven war auch unser Ansinnen, als wir uns dazu entschlossen, dieses Buchprojekt zu unterstützen. Wenn es Kontroversen auslöst und neue Debatten anstößt, hat es sich schon gelohnt.

Mittwoch, 04. Dezember 2019 /
Berlin
Ein Abend mit Aras Ören und Gästen
Podiumsdiskussion Donnerstag, 05. Dezember 2019 /
Hannover
Zur Situation migrantischer Frauen in Niedersachen
Vortrag Donnerstag, 05. Dezember 2019 /
Jena
Ein Vortrag von Prof. Dr. Stefan Lorenz Sorgner
Seminar Freitag, 06. Dezember 2019 – Samstag, 07. Dezember 2019 /
Erfurt
Seminar zur Veranstaltungsorganisation
Seminar Samstag, 07. Dezember 2019 /
Potsdam
Workshop Selbst- und Zeitmanagement
Diskussion Montag, 09. Dezember 2019 /
Hannover
Vortrag Dienstag, 10. Dezember 2019 /
Hannover
Vortrag
Film und Gespräch Dienstag, 10. Dezember 2019 /
Cottbus
Filmvorführung und Gespräch mit Mala Reinhardt (Regie) & Mai Phương Kollath (Protagonistin des Films)
Lesung und Gespräch Dienstag, 10. Dezember 2019 /
Göttingen
climate care
Diskussionsabend Mittwoch, 11. Dezember 2019 /
Dresden
Diskussionsabend

Ostdeutschland ist in aller Munde und doch scheint kaum jemand recht zufrieden damit zu sein. Mit Patrice Poutros sprechen wir bei WAS ZU TUN IST am 11. Dezember 2019 über eine neue Ostdeutschland-Erzählung und warum sie so wichtig ist.

Donnerstag, 12. Dezember 2019 – Sonntag, 15. Dezember 2019
Bundestreffen queer*feministischer Hochschulreferate und -gruppen

Das 17. Bundestreffen queer*feministischer Hochschulreferate und -gruppen findet vom 12-15.12.2019 statt. Es bietet eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Fortbildung in Bezug auf das Engagement zu queer*feministischen Themen in Hochschulkontexten.

Montag, 16. Dezember 2019
Frauen und künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Am 16.12.2019 findet in der Hörsaalruine der Charité Berlin eine Tagung zum Thema "Gesunde Algorithmen? Frauen und künstliche Intelligenz im Gesundheitswese" statt. Die Tagung beschäftigt sich unter anderem damit, welche Bedenken über Risiken und Nebenwirkungen KIs mit sich bringen. Es sind zahlreiche Expert*innen geladen.

Januar

Diskussionsabend Mittwoch, 08. Januar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Wer entscheidet über die Zukunft der Stadt und wie wir zusammenleben werden? Über Formen selbstinitiierter Stadtentwicklung sprechen wir bei WAS ZU TUN IST mit Architektin und Publizistin Kristien Ring am 8. Januar 2020.

Montag, 13. Januar 2020 – Freitag, 17. Januar 2020
Winter School

Das Digital Humanities Lab, die Graduiertenschule G3S und das SNF-Projekt im Digital Lives-Programm «Verhandeln, verdaten, verschalten. Digitales Leben in einer sich transformierenden Landwirtschaft» an der Universität Basel bieten gemeinsam eine Winterschool im Januar 2020 an.Diese widmet der Frage, welche Rolle der kritisch-analytische Blick der Geistes- und Sozialwissenschaften bei der Implementierung und dem Verstehen der Prozesse spielt, die mit digitalen Technologien verflochten sind.

Seminar Dienstag, 14. Januar 2020 /
Berlin
Lesung und Gespräch Donnerstag, 16. Januar 2020 /
Göttingen
climate care
Fachkonferenz Freitag, 17. Januar 2020 – Samstag, 18. Januar 2020 /
Freiburg
Ein Symposium am Zentrum für Populäre Kultur und Musik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Rosastraße 17-19, 79098 Freiburg.

Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Uni Freiburg möchte untersuchen, wie feministische, queere und trans* Musiker*innen, Filmemacher*innen, Fotograf*innen und Performer*innen zur Popkultur beitragen und sucht nach entsprechenden Einreichungen.

Gespräch Mittwoch, 22. Januar 2020 /
Bonn
Was können Deutschland und Frankreich für Klimaschutz tun?
Diskussionsabend Mittwoch, 22. Januar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Emilia Roig ist überzeugt, dass eine tiefgreifende Überwindung von Diskriminierung nur möglich ist, wenn sich überlagernde Diskriminierungsformen sichtbar gemacht werden. Am 22. Januar 2020 sprechen wir bei WAS ZU TUN IST mit ihr über intersektionale Gerechtigkeit.

Workshop Samstag, 25. Januar 2020 – Sonntag, 26. Januar 2020 /
Berlin

Februar

Symposium Samstag, 01. Februar 2020 /
Hannover
Gender und Intersektionalität als Chancen der antimilitaristischen und pazifistischen Arbeit
Workshop Samstag, 01. Februar 2020 – Sonntag, 02. Februar 2020
Übung macht die Meister*in
Symposium Samstag, 01. Februar 2020 /
Hannover
Seminar Montag, 03. Februar 2020 – Dienstag, 04. Februar 2020 /
Berlin
Gender- und Diversity-Kompetenz gewinnen
Diskussionsabend Mittwoch, 05. Februar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Was können wir tun, um Europa mitzugestalten? Im Rahmen von WAS ZU TUN IST sprechen wir mit der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot am 5. Februar 2020 in Dresden über die Fortentwicklung der EU, die alle Bürger*innen stärker beteiligt.

Diskussionsabend Mittwoch, 12. Februar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Zum Abschlus der Reihe WAS ZU TUN IST wollen wir uns die Handlungsanweisungen aus den vorangegangenen Veranstaltungen noch einmal anschauen und über die Dringlichkeit von Aufgaben und Schritte mit dem Publikum am 12. Februar 2020 diskutieren.

Workshop Freitag, 14. Februar 2020 – Samstag, 18. April 2020
Modulreihe
Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Displaying 151 - 180 of 211