Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Januar

Diskussionsabend Mittwoch, 22. Januar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Dr. Emily Ngubia Kessé widmet sie sich in ihrer aktuellen Forschung dem Thema "Rassismus in der akademischen Welt" und Prozessen der Wissensproduktion aus einer postkolonialen Perspektive heraus. Am 22. Januar 2020 sprechen wir bei WAS ZU TUN IST mit ihr über intersektionale Gerechtigkeit.

Vortrag Donnerstag, 23. Januar 2020 /
Hildesheim
neuvermessen
Vortrag Donnerstag, 23. Januar 2020 /
Hannover
Repression, Menschenrechte und die Bedeutung der Frauen in der Protestbewegung
Vortrag Donnerstag, 23. Januar 2020
Info-Veranstaltung zum Mobilitätsatlas
Diskussionsabend Donnerstag, 23. Januar 2020 /
Braunschweig
Über Dürren, Kriege und Ressourcenknappheit.
Buchvorstellung und Diskussion Donnerstag, 23. Januar 2020 /
Hamburg
Buchvorstellung und Diskussion mit Jana Hensel
Tagung Samstag, 25. Januar 2020 /
Nürnberg
Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!

Die Flüchtlings- und Asylpolitik der Europäischen Union steckt in einer Sackgasse. Die Lasten der Aufnahme von Schutzsuchenden aus den Krisenregionen in Europas Umfeld sind ungerecht verteilt. So verweigern einige Staaten die Aufnahme, während andere durch Regelungen wie das Dublin-Abkommen mit einer großen Zahl von Flüchtlingen überfordert werden.

Workshop Samstag, 25. Januar 2020 /
Halle (Saale)
Workshop Samstag, 25. Januar 2020 – Sonntag, 26. Januar 2020 /
Berlin
Samstag, 25. Januar 2020 /
Augsburg
Lecture Performance über rechten Online-Aktivismus

Arne Vogelgesangs „Flammende Köpfe“ zeichnet den Weg vom Wohnzimmer in den Internet-Aufstand nach. Mittels Vlogs, Propaganda, Musik, dokumentarischem Material und einem wachsenden Chor von Avataren erzählt die Lecture Performance die noch junge Geschichte rechter Wortergreifung im Netz.

Filmvorführung Sonntag, 26. Januar 2020 /
Berlin
Anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz
Diskussion Sonntag, 26. Januar 2020 /
Bielefeld
33. Grüner Salon Bielefeld
Diskussionsabend Montag, 27. Januar 2020 /
Angermünde
Filmgespräch und Diskussion mit Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung TU Berlin)
Dienstag, 28. Januar 2020
Untertitel (max. 60 Zeichen mit Leerzeichen)
Workshop Mittwoch, 29. Januar 2020 /
Rostock
in der Reihe "Ahoi! Bereit zur Klimawende"
Autorengespräch Mittwoch, 29. Januar 2020 /
Bonn
Grüner Salon Bonn
Podiumsdiskussion Mittwoch, 29. Januar 2020 /
Berlin
Die US-Mexikanische Grenze und die EU. Reisebericht und Diskussion
Podiumsdiskussion Mittwoch, 29. Januar 2020 /
Berlin
Neue Handlungsspielräume für Aktivistinnen und Aktivisten?
Tagung Donnerstag, 30. Januar 2020
Multilateralismus 2.0 - Auf der Suche nach neuen Partnerschaften für die deutsche und europäische Außenpolitik
Podiumsdiskussion Donnerstag, 30. Januar 2020 /
Berlin
netz:regeln 2020 - Jubiläumsveranstaltung „Zehn Jahre netz:regeln“
Vortrag Donnerstag, 30. Januar 2020 /
Hamburg
Vortrag und Diskussion
Gespräch Donnerstag, 30. Januar 2020 /
Hildesheim
„Und was haben Klima und Geschlecht eigentlich miteinander zu tun?“
Diskussion Freitag, 31. Januar 2020 /
Kiel
Zwischen Erinnerungsroutine und neuen Herausforderungen

Februar

Symposium Samstag, 01. Februar 2020 /
Hannover
Gender und Intersektionalität als Chancen der antimilitaristischen und pazifistischen Arbeit
Workshop Samstag, 01. Februar 2020 – Sonntag, 02. Februar 2020 /
Berlin
Übung macht die Meister*in
Seminar Montag, 03. Februar 2020 – Dienstag, 04. Februar 2020 /
Berlin
Gender- und Diversity-Kompetenz gewinnen
Buchvorstellung Dienstag, 04. Februar 2020 /
Meiningen

Was sollten wir Menschen von den Vögeln lernen können?

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass wir den Vögeln näherstehen, als wir bisher glauben wollten. 

Diskussionsabend Mittwoch, 05. Februar 2020 /
Dresden
Diskussionsabend

Was können wir tun, um Europa mitzugestalten? Im Rahmen von WAS ZU TUN IST sprechen wir mit der Politik- und Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. em. Ulrike Liebert am 5. Februar 2020 in Dresden über die Fortentwicklung der EU, die alle Bürger*innen stärker beteiligt.

Gespräch Donnerstag, 06. Februar 2020 /
Hamburg
Verantwortungsbewusst in den Medien arbeiten
Vortrag Donnerstag, 06. Februar 2020 /
Bremen
Vom Geschichtswissenschaftler zum Widerstandskämpfer

Donnerstag, 6. Februar 2020, 19 Uhr im Institut Français (Contrescarpe 19, Bremen). Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms rund um den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus kommt Prof. Dr. Peter Schöttler nach Bremen, um Leben und Werk von Marc Bloch zu würdigen.

Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Displaying 31 - 60 of 1087