Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Dezember

Online-Filmvorführung Dienstag, 01. Dezember 2020
Film und Debatte 

Ein Film über die Kontinuität des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Es geht um Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Wehrmachtssoldaten an der Front oder als Zivilistinnen und Zivilsten in Nazi-Deutschland erlebt haben.

Online-Workshop Dienstag, 01. Dezember 2020
Fem*ily 2.0 - Forum für feministische Familienvisionen mit Mira Zieher und Alicia Schlender
Online-Konferenz Mittwoch, 02. Dezember 2020 – Montag, 14. Dezember 2020

Das Festival Contre Le Racisme, kurz FCLR, findet auch in diesem Jahr vom 01.12.2020 bis zum 14.12.2020 in Passau statt. Aufgrund der aktuellen Lage sind Veranstaltungen derzeit nur bedingt möglich, daher ^wird eine rassismus-kritische Veranstaltungsreihe im Onlineformat angeboten.

Konferenz Mittwoch, 02. Dezember 2020 und weitere
18. Minsk Forum

 

 

Online-Buchvorstellung Mittwoch, 02. Dezember 2020
Von der virtuellen Hetze zum Livestream-Attentat

Weltweit gibt es rechtsterroristische Attentate eines neuen Typs. In Halle (Saale) verhinderte nur eine verschlossene Holztür der Synagoge ein größeres Massaker. Am 9. Oktober 2019 wollte dort ein Rechtsextremist die versammelten Juden hinrichten.

Online-Diskussion Mittwoch, 02. Dezember 2020

Die Diskussion soll (digitale) Gewalt an Frauen* als gesamtgesellschaftliches Problem verdeutlichen.

Diskussionsabend Mittwoch, 02. Dezember 2020

In dieser spannenden Diskussion geht es um Dekolonisierung des Internets und Rassismus, Identität und Erinnerung

Film und Gespräch Mittwoch, 02. Dezember 2020
Impuls, Film & Gespräch

Gemeinsam den Traum vom Dorf in der Stadt verwirklichen, dem Kapitalismus ein Schnippchen schlagen und die paar Kröten, die wir haben, dem Mietmarkt und der Spekulation entziehen. "wer wagt beginnt" begleitet die Baugruppe einer Münchner Genossenschaft hautnah beim Planen, Bauen und Einziehen. Ein faszinierendes Lehrstück über Gemeinsinn und Selbstverwaltung.

Online-Konferenz Donnerstag, 03. Dezember 2020
Online-Konferenz
Donnerstag, 03. Dezember 2020 – Freitag, 04. Dezember 2020 /
Hamburg
Als Bildungsurlaub anerkannt
Online-Seminar Donnerstag, 03. Dezember 2020
Online-Seminar
Donnerstag, 03. Dezember 2020
Online-Diskussion Donnerstag, 03. Dezember 2020

Wie ist der Übergang zu einer Gesellschaft anzugehen, die die Interessen von Mensch und Tier gleichermaßen berücksichtigt?

Online-Veranstaltung Freitag, 04. Dezember 2020 /
Sarajevo
(*Teil der politischen Diskussion, organisiert von der Deutschen Botschaft und der EU Delegation in BuH, in der die Deutschen Stiftungen 45-minütige Beiträge anbieten)
Online-Konferenz Freitag, 04. Dezember 2020

14:30 Eröffnung

15:00-16:30 (Panel 1) “Ethnonationalismus und das Projekt der Destruktion”

16:45 -18:15 (Panel 2) “Ausbruch aus dem Ethno-Käfig - Neue Visionen für einen funktionalen und demokratischen Staat BiH”

Fachtagung Freitag, 04. Dezember 2020 – Samstag, 05. Dezember 2020
Wertewandel in Brasilien
Freitag, 04. Dezember 2020 – Sonntag, 14. Februar 2021 /
Dresden
Schaufenster-Ausstellung von Emanuel Barica
Online-Workshop Samstag, 05. Dezember 2020
Online-Seminar Samstag, 05. Dezember 2020

Die Rede, zumal die politische Rede, kann Emotionen aktivieren wie keine andere Textsorte. Reden markieren Höhe- oder Wendepunkte im politischen Alltag. Sie können zu Zustimmung hinreißen, aber auch Hassgefühle aktivieren. Reden sind kommunikative Resonanzräume mit persönlichen, politischen und gesellschaftlichen Folgen. „Auch Reden sind Taten“ (Dolf Sternberger)

Online-Veranstaltung Samstag, 05. Dezember 2020
Ausstellung vom 5. bis 20.12.2020 in den Fenstern des Kulturzentrums Pavillon
Online-Veranstaltung Samstag, 05. Dezember 2020
Video-Interview | Online-Performance | interaktiver Online-Workshop

BodySpeaks steht ganz ganz im Zeichen von weiblicher Körperlust, Körperbildern und Körperwissen.

Seminar Sonntag, 06. Dezember 2020 – Donnerstag, 10. Dezember 2020
Online-Workshop Montag, 07. Dezember 2020
Ein (praxisorientiertes) Training zum Umgang mit Verschwörungserzählungen

Nicht nur, aber vor allem in krisenhaften Zeiten haben Verschwörungserzählungen Hochkonjunktur. Nicht selten docken diese Erzählungen an antisemitische und demokratiefeindliche Argumentationen an.

Online-Diskussion Montag, 07. Dezember 2020

 

Online-Filmvorführung Montag, 07. Dezember 2020

Digitale Filmvorführung mit Diskussion

Online-Veranstaltung Dienstag, 08. Dezember 2020
Online-Veranstaltung
Online-Vorlesung Dienstag, 08. Dezember 2020
Online-Vorlesung aus der Ring-Vorlesung WOHN(T)RAUM
Online-Diskussionsreihe Dienstag, 08. Dezember 2020
Online-Veranstaltung Dienstag, 08. Dezember 2020
Begleitprogramm zur Ausstellung “Signum Mortis“ von Wolf Böwig
Gespräch Dienstag, 08. Dezember 2020
Ergebnisse der Leipziger Autoritarismus-Studie 2020

Antifeminismus ist in Deutschland weit verbreitet. Über ein Drittel der Bevölkerung (47,3% der Männer und 28,7% der Frauen) stimmt zumindest einer antifeministischen Aussage zu. Ein geschlossen antifeministisches Weltbild haben knapp mehr als 20% der Bevölkerung, insbesondere Männer. Dieses und weitere interessante Ergebnisse zeigt die neue Autoritarismus-Studie 2020 der Universität Leipzig. 

Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Displaying 61 - 90 of 155