Podiumsdiskussion Dienstag, 10. April 2018 /
Berlin

Energieatlas 2018

Daten und Fakten über die Erneuerbaren in Europa

Urheber/in: gremlin/istockphoto.com, Montage: Stockmar. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Di., 10. Apr. 2018,
18.00 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Sprache
Deutsch
Englisch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
frei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Livestream
Livestream aufrufen

Der europäische Energieatlas erscheint zu einem Zeitpunkt, da die EU-Mitgliedsstaaten über eine Energie- und Klimastrategie für 2030 - das Clean Energy Package - verhandeln. Die Ziele und Verordnungen werden das nächste Jahrzehnt der europäischen Energie- und Klimapolitik bestimmen. Sie entscheiden darüber, ob wir dem Klimawandel effektiv entgegenwirken und den globalen Temperaturanstieg auf 2 Grad begrenzen können.

Doch reicht aus, was derzeit in Europa verhandelt wird? Das Paket setzt zwar wichtige Signale für die Weiterentwicklung der europäischen Energiewende, wird jedoch dem Potenzial von Energieeffizienz und Erneuerbaren nicht gerecht. Die Ziele sind nicht ambitioniert genug und gefährden die Fortschritte der vergangenen Jahre. Je nach Mitgliedsland präsentiert sich die Energiewende anders. Die deutsche Energiewende war in ihrem Ursprung ebenfalls ein nationales Projekt ohne Rücksicht auf die Energiesysteme unserer Nachbarn. Doch inzwischen ist klar: Auch die deutsche Energiewende gelingt nur europäisch!

Der europäische Energieatlas zeigt eine klare Alternative auf: Er ist Kompass der unterschiedlichen Energiediskussionen in den EU-Mitgliedsländern und stellt dar, wie eine Europäisierung die Energiewende für ganz Europa - und Deutschland nicht nur effizienter und kostengünstiger, sondern als win-win-Situation für mehr Energie und Wohlstand erfolgreich gestalten kann.
 

Begrüßung und Vorstellung: Dr. Ellen Ueberschär, Vorstand, Heinrich-Böll-Stiftung

Podiumsdiskussion mit:

  • Dr. Dörte Fouquet, Direktorin, European Renewable Energy Federation
  • Malgorzata Smolak, Projektleiterin Polen, ClientEarth
  • Jules Hebert, Projektleiter, Heinrich-Böll-Stiftung France

Moderation: Rebecca Bertram, Heinrich-Böll-Stiftung
 

Im Anschluss der Veranstaltung laden wir zu einem kleinen Empfang.

Bitte melden Sie sich an über locher@boell.de.

 

Hinweis: Die Veranstaltung wird auch als Livestream übertragen.


Information:
Nina Locher
Projektbearbeitung
Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail locher@boell.de
Telefon +49(0)285 34 -392

» Zur Publikation