Samstag, 12. September 2020

Wildnis wagen - 30 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz

Datum, Uhrzeit
Sa., 12. Sep 2020,
10.00 – 13.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Weitere Termine:
05. Sep 2020
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Die Sächsische Schweiz ist mit ihren einmaligen Felsenlandschaften ein besonderer Naturort und regionaler Anziehungspunkt. Seit 30 Jahren ist die Landschaft als Nationalpark geschützt. Hinter diesem Schutz stehen lange Kämpfe und Verhandlungen. In der Wendezeit wurde das Nationalparkprogramm durch die Bürger*innenbewegung getragen, zentraler Verhandler war damals der Naturschützer Michael Succow. Erstmals in der DDR-Naturschutzgeschichte sollten großflächig Wälder, Moore, Flüsse und Seen sich selbst überlassen und von allen materiellen Nutzungen freigestellt werden. Dieses Vorhaben glückte in „letzter Minute" vor dem Ende der DDR – und ist bis heute das Fundament für verschiedenste Schutzgebiete.

Wir wollen zurückschauen auf die Zeit um 1990 und nachvollziehen, was damals zur Debatte und auf dem Spiel stand und wie sich der Nationalpark Sächsische Schweiz heute entwickelt. Welche Interessen von Politik, Naturschutz und Bevölkerung galt und gilt es zu vereinen? Was hat Fridays for Future mit der Sächsischen Schweiz heute zu tun? Dazu laden wir herzlich zu einer Exkursion ein.

Datum: Samstag, 5. und 12. September 2020, 10-13Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden
Format: Exkursion

Bald mehr zu Route und Programm!