Preisverleihung Freitag, 01. März 2019 /
Berlin

Anne-Klein-Frauenpreis 2019 an Kristina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász

Urheber/in: Celebi Linden / Skripietz Fotografie. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Fr., 01. März 2019,
19.00 – 23.59 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Livestream
Livestream aufrufen

Mit dem Anne-Klein-Frauenpreis 2019 werden die drei deutschen Ärztinnen Kristina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász für ihre beharrliche Verteidigung des Informationsrechts von Frauen ausgezeichnet. Die zwei Gynäkologinnen und die Allgemeinmedizinerin wurden wegen vermeintlicher Werbung für Schwanger­schafts­abbrüche angezeigt. Das wird als Verstoß gegen §219a Strafgesetzbuch beurteilt. Alle drei weigern sich, die Information über ihre ärztliche Leistung von ihren Webseiten zu nehmen. Die drei Ärztinnen führen einen gerichtlichen und öffentlichen Streit um das freie Informationsrecht von Frauen und für die Abschaffung von §219a STGB, der bis vor das Bundesverfassungsgericht gebracht werden könnte.

Der Paragraf 219a verletzt die Grundrechte auf Berufs- und Informationsfreiheit, das Patientinnenselbstbestimmungsrecht und das Gebot der Gleichberechtigung. Mit den Medizinerinnen Kristina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász würdigt die Jury ihren Mut, nicht wie viele andere kleinbeizugeben, sondern eine alle Frauen betreffende Grundsatzfrage auszufechten, ungeachtet dessen, ob Frauen dieses Recht in Anspruch nehmen wollen oder nicht.

Kristina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász zeigen beispielhaft, wie durch Zivilcourage den systematischen Zermürbungstaktiken von rechts begegnet werden kann. Sie sind damit ein Vorbild für alle, besonders für junge Frauen.

Die Laudatio wird Annalena Baerbock halten, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen.

Programm

- Jurybegründung
Barbara Unmüßig
Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Vorsitzende der Jury

- Laudatio
Annalena Baerbock
Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen

- Rede der Preisträgerinnen
Kristina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász

- Musik: Avitall Gerstetter (Gesang) und Andreas Altenhof (Piano)

- Empfang und Tanz
DJane Biggi Garten

Hinweis: Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen. Wir übertragen Ton und Bild auch innerhalb des Hauses. Eine Garantie auf einen Sitzplatz im Veranstaltungsraum selbst gibt es leider nicht.

Die ausführliche Jurybegründung, Biografien und Fotos der Preisträgerinnen zum kostenfreien Download auf www.boell.de/annekleinfrauenpreis.

Kontakt:          
Ulrike Cichon
T 030-285 34-112   
E cichon@boell.de
www.boell.de/annekleinfrauenpreis


Presse:
Vera Lorenz
T 030-285 34-217
E lorenz@boell.de