ABGESAGT - Arbeit | Auto| Autonomie - Mobilität und Arbeit im Wandel

ABGESAGT - Arbeit | Auto| Autonomie - Mobilität und Arbeit im Wandel

Wie sieht zukunftsfähige Automobilität aus?

LEIDER MUSSTEN WIR DIESE VERANSTALTUNG ABSAGEN. Wir veröffentlichen rechtzeitig, wenn es eine Wiederholung gibt.

Vor dem Hintergrund der Energiewende, des Klima- und Gesundheitsschutzes, der Probleme mit den Verbrennungsmotoren und dem massenhaften Individualverkehr zeichnet sich immer deutlicher ein drastischer Wandel in der Automobilindustrie ab.

Die als Vierte Industrielle Revolution bezeichnete Digitalisierung der Wirtschaft scheint gerade in diesem Bereich des Individualverkehrs einen Bruch mit den fundamentalsten Gewohnheiten und Geschäftsmodellen mit sich zu bringen – und das in einer Zeit, in der sich diese Schlüsselindustrie in ihrer vielleicht schwersten Krise befindet.

Kann es sein, dass wir in wenigen Jahren lernen müssen, mit einem völlig neuen Verkehrssystem zu leben? Welche Konsequenzen hätte ein Wandel, der zur vollautonomen Fahrzeugflotte führt? Welche, vielleicht ganz anderen Modelle könnte und vor allem sollte es im Rahmen von Automobilität geben? Wie wird sich dies auf die Arbeitswelt rund um das Auto auswirken? Welche Herausforderungen und Chancen sind damit verbunden?

Unsere Veranstaltungsreihe bietet in diesem Jahr Beiträge prominenter Vordenker*innen zu den Bereichen Energie, Wachstum, Ernährung und Mobilität und lässt Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kommentieren.

Auf einer abschließenden Konferenz im Oktober werden die unterschiedlichen Themen zusammengeführt, in einen globalen Kontext gesetzt und mit niedersächsischen Akteuren*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kontrovers erörtert.

Diskutieren Sie gemeinsam mit uns!

Programm – Ablauf

17:15 Ankommen, Begrüßung und Einleitung

18:00-18:45: Impulsvortrag vom Chief Digital Officer (CDO) der Volkswagen AG Johann Jungwirth: Neuerfindung der Mobilität, disruptiver Wandel und Vollautonomie

18:45-20:00: Podium mit

Dr. Saskia Heberth, Transformation Design an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Margarethe Steinrücke, Arbeitnehmerkammer Bremen
Susanne Menge, Mitglied des Landtages Bündnis 90/Die Grünen

von 20:00 bis 20:30 offene Diskussion

Im Anschluss laden wir alle Gäste zu Sekt und Selters ein, das Gehörte im kleineren Kreis zu vertiefen.

Moderation: Dr. Thomas Köhler (Pestel Institut)

Informationen und Anmeldung unter info@pestel-institut.de.

Veranstaltungsort: Öffentliche Versicherung Braunschweig | Theodor-Heuss-Straße 10, 38122 Braunschweig, Tel. 0531-2021600

Veranstalter*innen: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. | Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen | Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen

Kooperationspartner*innen: Regionalverband Großraum Braunschweig