Copy & Paste

Copy & Paste

Wie die digitale Revolution unser Denken verändert und den Kapitalismus herausfordert


Nein, kein Wort zu Guttenberg. Denn wenn wir von C&P als zeitdiagnostischem Phänomen sprechen, meinen wir etwas anderes als eine Anekdote über Eitelkeit, den Politikbetrieb und wissenschaftliche Standards. Anhand des Begriffs Copy & Paste entfaltet die Internet-Theoretikerin Mercedes Bunz für uns das Panorama des widersprüchlichen Neuen der digitalen Revolution, das oszilliert zwischen Schwarmintelligenz und geistigem Eigentum, digitaler Reproduzierbarkeit und Urheberschutz, zwischen Filesharing und neuen Vermarktungsformen für Filme, Bücher und Musik.

Hintergrund

In welcher Welt leben wir? So banal es klingt, es gehört zum Schwierigsten, Abstand zu gewinnen – auf die Höhe zu gehen – um das eigene Jetzt klarer zu sehen. Zeitgeistige Bestseller gibt es viele, erhellende Zeitdiagnosen sind selten. Schauen wir also, wo interessante Perspektiven auf unsere Gegenwart eröffnet werden. Versuchen wir einen ungewohnten, gerne auch schrägen  Blick, der uns die Gegenwart anders sehen lässt. 35 Jahre nach den "Stichworten zur 'geistigen Situation der Zeit'" nehmen wir mit der Vortragsreihe "Auf der Höhe" das Experiment nochmals auf. Abermals fragen wir Intellektuelle zu zentralen gesellschafts- und kulturdiagnostischen Stichworten unserer Zeit. In den nächsten Monaten und Jahren buchstabieren wir das Alphabet durch, von A wie Authentizität über D wie Drastik, J wie Jugend, ewige bis R wie Retro und Z wie Zombie.


Eine Veranstaltung der Grünen Akademie
In Medienpartnerschaft mit taz und der Freitag


 


Livestream
Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen


 


Information
Stephan Depping
depping@boell.de
Telefon 030-285 34 223