Die Entdeckung der Nachbarschaft 2.0 - Chance für eine neue kollaborative Ökonomie, Politik und ein kreatives Miteinander in Berlin?

Die Entdeckung der Nachbarschaft 2.0 - Chance für eine neue kollaborative Ökonomie, Politik und ein kreatives Miteinander in Berlin?

Film und Workshop

Ist "Nachbarschaft" überhaupt ein Thema für politische Bildungsarbeit?
"JA, unbedingt! Es ist Neuland, das wir alle betreten sollten." Das denken die referierenden Nikolai Wolfert und Maike Majewski.

Nachbarschaft ist der sozio-kulturelle Ort, wo Tun und Handeln direkten Einfluss auf die Stadt hat.

Think global, act local - Global denken, lokal handeln!

Das Tagesseminar inspiriert mit Visionen, Ideen und Projekten aus ganz Berlin und ermutigt zum Selber- und Mitmachen. Zusätzlich wird, ganz transdisziplinär, reale mit digitaler Welt verbunden.

Heute wird immer mehr Kommunikation, auch unter Nachbarn und Nachbarinnen, effektiv über das Internet organisiert. Die Shareconomy erweitert massiv das Potenzial, mit dem NachbarInnen Dinge, z.B  Werkzeuge, Kindermöbel, Autos und Aufgaben, z.B. Babysitting, gemeinsames Kochen, Fahrrad reparieren sowie Wissen, z.B. Wikipedia teilen können.

Im Zentrum beschäftigen uns diese Fragen:

  • Welches Potenzial können vernetzte, digitale Nachbarschaften für eine öko-soziale Wende entfalten?
  • Wie können möglichst alle Menschen/Nachbar_innen daran teilhaben?

Programm:

Freitag, 20.11.2015, 19-22 Uhr:
Begrüßung und Filmvorführung:
"In Transition 1.0" (2013, USA, ca. 60 min.),
anschließend Besprechung des Films mit Möglichkeit zum Kennenlernen, erste Informationen über Nachbarschaftsinitiativen, Austausch- bzw. ersten Vernetzungsaktivitäten.

Samstag, 21.11.2015, 10-18 Uhr:
Workshop:
Es wird verschiedene Vorträge zum Thema Shareeconomy und Nachbarschaften geben. Zusätzlich werden praktische Beispiele auch mit Hilfe des Internets vorgestellt und diskutiert. Dazwischen wird es genügend Gelegenheiten zum Nachfragen, Austauschen und Vernetzen geben.

Workshopleiter*innen:
Nikolai Wolfert, Techniksoziologe

Maike Majewski, Pädagogin, Projektleiterin und Historikerin,
aktiv in Nachbarschaftsnetzwerken und in der Initiative Transition Town Pankow

Gemeinsam organisieren sie die Sharing Initiative www.leila-berlin.de im Prenzlauer Berg

Veranstaltungsort:
Baumhaus, Gerichtstraße 23, 13347 Berlin nahe S-Bhf. Wedding

Anmeldung unter: Tanya Lazova, lazova@bildungswerk-boell.de

Falls Sie Wünsche zur barrierefreien Teilnahme haben, melden Sie sich unter: lazova@bildungswerk-boell.de, Tel.: 030/308 779 485

Veranstalter: Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

 
Die Veranstaltung wird finanziert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin