Diskussionsabend Freitag, 19. Oktober 2018 in
Düsseldorf

Digitale Emanzipation - Feierabendtalk mit Christian Nähle

Open Scource als Keimzelle der Mündigkeit

Datum, Uhrzeit
Fr., 19. Okt. 2018,
17:30  – 19.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Microsoft, Apple, Google & Co.: Immer stärker ist unser Nutzer*innenverhalten geprägt durch digitale Dienste. Die voranschreitende Digitalisierung unseres Alltags wirft viele Fragen auf. Folgt ein schrittweiser Verlust der eigenen Mündigkeit und Autonomie? Software gilt für einen Großteil der Bevölkerung als "Black Box", deren Quellcode nicht einsehbar ist. Dies bietet potenziell Spielraum für negative Folgen im Nutzer*innenverhalten, Missbrauch von Daten und der Privatsphäre.
Bedenklich ist dabei auch, dass ein Großteil der digitalen Infrastruktur eng mit den USA verbunden ist. Welche Leitplanken sollte es geben, damit eine demokratische Gesellschaft auch im digitalen Bereich Mitbestimmungsrechte ausüben kann?
Open Source ist ein Ansatz dafür, allen gemeinschaftliche Verfügungsrechte über die gemeinsame Mitwelt zu ermöglichen. Ein freier Zugang zu Informationen schafft mündige Individuen sowie die nötige Transparenz.

FEIERABENDTALK
In unseren Feierabendtalks schaffen wir einen gemütlichen Raum für interessante Gespräche zum Ausklang des Tages. Bei Getränken und in kleiner Runde nähern wir uns spannenden Themen auf Augenhöhe mit eingeladenen Referent*innen und unseren Teilnehmer*innen.

REFERENT
Christian Nähle ist Verwaltungs-fachwirt und engagiert sich in der Dortmunder Bürgerinitiative Do-FOSS für den Einsatz freier Software in öffentlicher Verwaltung.