Gespräch Mittwoch, 24. April 2019 /
Hamburg

Europäische Rechercheverbünde

Ein Blick hinter die Kulissen

Urheber/in: Jörn Dobert. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mi., 24. Apr. 2019,
12.30 – 14.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Hamburg (Umdenken)

Im Rahmen der Reihe "Fachgespräche am Mittag: Medien in Europa"

Um medial europäische Räume zu öffnen und zusammenzubringen und dadurch das ausschließlich nationale Denken zu überwinden, brauchen wir europäische Medien. Und gerade investigative Recherchen verlangen immer öfter nach einem nationenübergreifenden Austausch unter Journalist*innen.

Es gibt bereits einige Medienverbünde, die im europäischen Raum kooperieren. Wie arbeiten sie, was ist ihr Ziel und welchen Auftrag haben sie sich selbst für ein geeintes Europa gegeben?

Input von und anschließendes Gespräch mit

Sabine am Orde taz
zum Rechercheverbund Research-Network - Europe’s Far Right


Jörg Schmitt Der Spiegel
zum Netzwerk European Investigative Collaboration

Mit Mittagsimbiss, die Teilnahme ist frei! Max. 25 Plätze!
Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@umdenken-boell.de, Betreff: „Medien in Europa I“


Ort: L’Atelier des Café Paris statt, Rathausstraße 4, 20095 Hamburg.

Moderiert von Klaus Irler – taz nord

 

Unsere Gespräche zum Mittag finden im Rahmen des Projektes Shared Spaces des Stiftungsverbundes der Heinrich-Böll-Stiftun statt.

Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Weitere Informationen