Grenzbereiche

Grenzbereiche

Neonazistische Aktivitäten im Vogtland
Creator: Tolsax. Creative Commons License LogoThis image is licensed under Creative Commons License.

Das Vogtland fällt immer wieder durch rassistische Kundgebungen, Konzerte mit neonazistischer Musik, Übergriffe auf Asylsuchende und Unterkünfte auf. Die Akteure im Hintergrund sind dabei über die Bundeslandgrenzen hinaus nach Bayern und Thüringen vernetzt.

Eine umfassende Darstellung dieser weitreichenden neonazistischen Strukturen fehlte bisher. Die Broschüre „Grenzbereiche“ der Arbeitsgruppe Vogtlandvernetzung schließt nun diese Leerstelle. Die dort zusammengetragenen Beiträge beleuchten u.a. Hintergründe zur Partei „Der III. Weg“, zu den rassistischen Mobilisierungen in Greiz oder zur Immobiliennutzung der extremen Rechten in Oberfranken. Die Broschüre ist das Ergebnis einer nun schon mehr als zwei Jahre andauernden länderübergreifenden Kooperation der AG Vogtlandvernetzung.

Auf der TolSax-Konkret Veranstaltung am 2. Juni 2017 in Plauen werden Autor_innen der neu überarbeiteten Broschüre aus den drei Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern ihre Analysen vorstellen. Wir freuen uns darauf, sie mit zivilgesellschaftlichen Initiativen, Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung sowie der interessierten Öffentlichkeit zu diskutieren.

Zudem sollen Best Practice-Beispiele politischer, zivilgesellschaftlicher und kirchlicher Akteure im Umgang mit rechten Organisationen ausgetauscht und Kontakte und Ansprechpersonen in der Region, die bei Bedarf unterstützen, vorgestellt werden.

Adresse:
Galerie Forum K
Bahnhofstraße 39
08523 Plauen

Der Eintritt ist kostenfrei. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne direkt an Tolerantes Sachsen.