Film und Gespräch Freitag, 09. Februar 2018

"Kannouta" - Die Grenze zwischen Tunesien und Europa

Datum, Uhrzeit
Fr., 09. Febr. 2018,
19:30  – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)

Tunesien ist insbesonders in den letzten Jahren ein wichtiger Partner für die Migrationspolitik der EU-Mitgliedsstaaten geworden und soll als "Türsteher" vor den Grenzen Europas funktionieren. Gleichzeitig hat sich die wirtschaftliche Situation des Landes immer mehr verschärft. Die europäische Abschottung gegen Migration führt dazu, dass auch junge Tunesier*innen wenig Möglichkeiten haben legal nach Europa zu reisen und die Überfahrt in kleinen Holz- oder Schlauchbooten über das Mittelmeer riskieren. Die Dokumentation Kannouta fragt junge Tunesier*innen und ihre Angehörigen nach ihrer Lebensrealität und den Gründen für die lebensgefährliche Reise.

Auf dem Podium:
Zied Ben Taleb, Regie und Film
Margarete Twenhoeven, Regie und Film
Syrine Boukadida, Watch The Med Alarm Phone Berlin

Eintritt frei

eine Veranstaltung des Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin in Kooperation mit borderline europe - Menschenrechte ohne Grenzen e.V. und Watch The Med - Alarmphone