Selbstorganisierung in Griechenland

Selbstorganisierung in Griechenland

Vom 28. bis 30. Oktober fand in den Fabrikhallen von Vio.Me in Thessaloniki der 2. Euromediterranean „Workers Economy“ Kongress statt. Selbstverwaltete Betriebe und politische Kollektive aus über 16 Ländern stellten ihre Organisierungskonzepte und Erfahrungen vor und nutzen den Raum der Konferenz zum Austausch und zur internationalen Vernetzung. Es entstanden lebendige Diskussionen zu den Schwierigkeiten der antagonistischen Selbstverwaltung von Arbeiter*innen und wie selbstverwaltete Betriebe unsere gesellschaftlichen Beziehungen verändern können. Welche Rolle fällt den Projekten zu, um die Prozesse zur gesellschaftlichen Veränderung voranzutreiben? Wie können die Betriebe in die lokalen und globalen Strukturen integriert werden? Über den Kongress und den selbstorganisierten Widerstand in Griechenland werden Referent*innen der Griechenlandsoligruppe berichten.

 

Anmeldung: Pahl@bildungswerk-boell.de

 

 

Die Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.