[Ausgebucht, Warteliste vorhanden] Sommer-Akademie 2017: Gesellschaft im Wandel (17-2801)

[Ausgebucht, Warteliste vorhanden] Sommer-Akademie 2017: Gesellschaft im Wandel (17-2801)

Anders leben, arbeiten und wirtschaften alternative grüne Lebenswelten
Creator: Veronika Jellen. All rights reserved.

Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Arbeit und einer nachhaltigen Wirtschaft treiben viele Menschen um und gesucht wird ein „anders“, das soziale, ökologische und ökonomische Perspektiven zusammen denkt. In Städten und auf dem Land entstehen immer mehr gesellschaftliche Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens, die auf Kooperation statt Konkurrenz und auf Sinn statt Gewinn setzen. Hier wird eine Gesellschaftlichkeit jenseits des allein an Profit orientierten Wirtschaftens geschaffen. Vertrauensvolle Sozialkontakte sind ihre Währung. Zusammen mit Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen, Gemeinwohlökonom*innen sowie Politiker*innen wollen wir diese Orte, Ideen und konkrete Umsetzungen erkunden, beschreiben und diskutieren. Wir werden konkrete Beispiele der Gemeinwohlökonomie, Transition Town-Initiativen, Genossenschaften, Umsetzungen von kooperativen Stadtentwicklungen und solidarischer Landwirtschaft kennenlernen und herausfinden, wie zukunftsfähig und wie groß das Potential ist, eine neue Idee von Gesellschaft und Gemeinschaft zu entwickeln. Wir laden dazu für drei Tage ins Factory Campus nach Düsseldorf ein, einem kreativen Ort, der besonderen Unternehmen und Start-ups aus Wissenschaft, Kunst und Kultur eine Umgebung des Lernens als auch ein breites Spielfeld für Kollaboration bietet.

Wir werden folgende Fragen stellen:

  • Welche Gesellschaftsform kommt nach dem heue vorherrschenden Neoliberalismus? Sind die lokalen Ansätze der Anfang von einer zukünftigen „anderen“ Gesellschaftform?
  • Wie können wir mithelfen, dass dieses Neue zu einer sozialen und ökologischeren Gesellschaft führt?
  • Welche Rolle sollte dabei das politische und individuelle Handeln haben?
  • Wo und wie werden die Chancen neuer Gesellschaftlichkeit gewährt, ergriffen oder erkämpft?
  • Können wir aus den heutigen Ansätzen das zukunftsfähige Morgen finden und wie können aus lokalen Initiativen eine neue tragfähige Gesellschaftsformen entstehen?

Veranstaltungsort

Factory Campus Düsseldorf
Erkrather Straße 401
40231 Düsseldorf