Stadt beteiligt!

Stadt beteiligt!

Wie gute Beteiligung verankert wird

Wie gelingt in den Städten eine gute Kooperation zwischen Bürger/innen, lokaler Politik und Verwaltung? Viele Kommunen haben sich auf den Weg gemacht und Erfahrungen gesammelt, wie Dialog und Entscheidungsprozesse neue Impulse erhalten können, wie Konflikten vorgebeugt werden kann und wie Ideen und Know-how aus der Bevölkerung in die Stadtpolitik einfließen können. Bürgerbeteiligung wird in Leitbildern und Satzungen verankert, Verwaltungen öffnen sich einer neuen Kommunikation, neue Anlaufstellen und Netzwerke sind entstanden. Das Land Berlin hat bereits 2011 einen Zwischenstand zur Praxis guter Beteiligung veröffentlicht („Handbuch zur Partizipation“).
Kommunale Politik, Verwaltung und Initiativen überprüfen ihre Rollen: Wohin geht die Entwicklung? Auf welche Konflikte treffen wir und welche innovativen Lösungen wollen wir vorantreiben,um gute Beteiligung auf Dauer zu sichern? Wir laden aktive Bürger/innen, kommunalpolitisch Engagierte, Stadtpolitiker/innen, Landtagsabgeordnete, Verwaltungsfachleute, Initiativen und Fortbildner/innen zu Austausch und Debatte ein.
 


Mit:
Prof. em. Helmut Klages, Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
Antje Kapek MdA, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
Felicitas Kubala, Bürgermeisterin Dezernat V – Bürgerservice, Umwelt, technische Betriebe, Stadt Mannheim, Bündnis 90/Die Grünen
Klaus Mindrup MdB, Bundestagsfraktion SPD
Susanne Walz, L.I.S.T. Lösungen im Stadteil GmbH, Berlin
Prof. Robert Müller-Török, stellv. Leiter, Institut für Angewandte Forschung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg
Hanns-Jörg Sippel, Vorsitzender des Vorstands, Stiftung Mitarbeit, Bonn
Heiko Wichert, Leiter Haus der Jugend, Stiftung SPI, Berlin
u.a.

 


Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit Stiftung Mitarbeit und BiWAK e.V. Berlin

Ort: Haus der Jugend, 13347 Berlin-Wedding, Reinickendorfer Str. 55 (U Bahnhof Nauener Platz)


Hinweis: Wir bitten davon Abstand zu nehmen, unangemeldet zur Tagung zu kommen, da wir überbucht sind.


 
Fachkontakt: 
Anne Ulrich
Referentin Demokratie
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
E-Mail: anne.ulrich@boell.de
T 030-285 34 120