Film und Gespräch Dienstag, 15. Januar 2019 in
Göttingen

System Error – Wie endet der Kapitalismus?

Filmvorführung und Diskussion mit dem Filmemacher Florian Opitz und Anne Berner

Datum, Uhrzeit
Di.., 15. Jan.. 2019,
19:00  – 22.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

In seinem aktuellen Dokumentarfilm System Error geht der zweifache Grimme Preisträger Florian Opitz (SPEEED -auf der Suche nach der verlorenen Zeit, DER GROSSE AUSVERKAUF) der Frage nach, weshalb der Mensch so besessen ist vom ungebrochenen Wirtschaftwachstum, dem Lebenselixier des Kapitalismus. Dem Wissen um die Endlichkeit der Natur zum Trotz.

Florian Opitz sucht mit System Error Antworten auf diesen großen Widerspruch und verschafft uns einen Einblick in die Welt des real existierenden Kapitalismus. Der Film nimmt dabei den Blickwinkel der vom Wohlstand faszinierten Kapitalisten ein. Ob dies nun der Ex-Berater Trumps und Hedge-Fonds-Eigentümer Anthony Scaramucci, ein brasilianischer Fleischproduzent  oder der Präsident von Airbus China ist. Gemeinsam werden sie angetrieben vom ständigen Wachstum und können sich eine Welt ohne diesen nicht vorstellen.

System Error taucht dabei tief in ihr System ein und zeigt selbstzerstörerische Zwänge des Systems auf, von dem wir alle ein Teil sind. Sei es als Arbeitnehmer_in, Konsument_in oder Anleger_in. Der Kapitalismus ist fest in unserer Gesellschaft verwurzelt und verschlingt die Natur. Doch stellt sich die Frage, ob er sich am Ende selbst das Wasser abgräbt und wir vor einem Kollaps des globalen Kapitalismus stehen, so wie Karl Marx es schon vor 150 Jahren prophezeite.

In einer anschließenden Diskussion mit dem Filmemacher und Anne Berner von den Kritischen Wirtschaftswissenschaften Göttingen wollen wir uns mit den Fragen beschäftigen, wie ein transformiertes nationales und internationales Wirtschaftssystem aussehen kann. Welche Ansätze gibt es aktuell und wie realistisch sind diese? Ist eine Wirtschaft ohne Wachstum möglich und wäre das dann noch „Kapitalismus“?

Moderation: N.N. Kritische Wirtschaftswissenschaften

Veranstaltungsort: Lumière

Veranstalter*in: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

In Kooperation mit: Heinrich-Böll-Stiftung | Kritische Wirtschaftswissenschaften Göttingen