Konferenz Montag, 20. März 2017 in
Berlin

Weiter mit Europa!

Die Krise der liberalen Demokratie und die Zukunft der EU

Urheber/in: Shutterstock.com. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Montag, 20. März 2017, 14.15 Uhr
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
frei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin

Das britische Referendum gegen die EU, der Sieg Donald Trumps in den USA, rechtsnationale Regierungen in Ungarn und Polen, starke rechts- und auch linkspopulistische Bewegungen in ganz Europa: Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wenden sich gegen die etablierte Politik und gegen Europa - zumindest gegen die Europäische Union, wie wir sie heute kennen.

Europas Zusammenhalt und Handlungsfähigkeit ist bedroht, die Europäische Union in vielen Fragen gespalten. Sie geht zentrale Herausforderungen nicht beherzt an und verschärft damit ihre Legitimationskrise. 

Sechzig Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen Verträge muss Europa wieder zusammenrücken, die Krise als Chance nutzen und sein Modell der liberalen Demokratie verteidigen. Es gibt viel zu verlieren: Frieden und Sicherheit, Freizügigkeit und politische Freiheiten, für die Europäerinnen und Europäer jahrhundertelang gekämpft haben. Die Europäische Union muss glaubwürdige Antworten geben – dort, wo Europa gemeinsam mehr erreichen kann: eine starke wertebasierte Außen- und Sicherheitspolitik, eine nachhaltige Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik, eine innovationsfreundliche Klima- und Energiepolitik, eine Einwanderungs- und Asylpolitik, die den aktuellen Herausforderungen gerecht wird. Die EU muss auch in Zukunft ein Garant für Wohlstand, Frieden und Freiheit sein. 

Mit der Konferenz wollen wir der Frage nachgehen, wie Europa seine freiheitlichen Werte verteidigen, einen neuen Grundkonsens erzielen, den Geist von Kooperation und Solidarität neu beleben und seine Handlungsfähigkeit stärken kann.

U.a. mit:

  • Annalena Baerbock, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
  • Shada Islam, Director of Policy, Friends of Europe, Brüssel
  • Ska Keller, MdEP, Vorsitzende, Die Grünen/Freie Europäische Allianz, Brüssel
  • Andrew Moravcsik, Professor für Politikwissenschaften und internationale Angelegenheiten, Princeton-Universität, USA
  • Barbara Nowacka, Politikerin und Feministin, Gründerin der Initiative Polen, Warschau
  • Ulrich K. Preuß, Professor Emeritus für öffentliches Recht, Politik und Staatstheorie, Hertie School of Governance, Berlin
  • Lucile Schmid, Vorstand, Green European Foundation, Paris
  • Jan Zielonka, Professor für Europapolitik, St Antony’s College, Oxford-Universität, Oxford
  • Ralf Fücks, Vorstand, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

 

Hinweis: Die Anmeldung ist aus Kapazitätsgründen geschlossen. Sie können die Veranstaltung im Livestream verfolgen.

 

Projektleitung:  
Dr. Christine Pütz
Referentin
Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail: puetz@boell.de
Telefon +49(0)30 285 34 -391

 

Information:
Ulrike Pusch
Freiberufliche Projektmanagerin
E-Mail: euquovadis@boell.de

Sabine Hämmerling
Projektmanagerin
Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail: haemmerling@boell.de
Telefon +49(0)30 285 34 -383