Dienstag, 24. November 2009

Workshop Bürgerbeteiligung III

Community-Organizing: lokale Demokratie auf neuen Wegen? - Drei Fragen von Akteuren einer Stadtentwicklung von unten

Datum, Uhrzeit
Di., 24. Nov. 2009,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Während Quartiersräte von staatlichen Quartiersmanagements angestoßen werden, handeln Bürgerinitiativen meist Anlass bezogen und organisieren sich selbst. „Community Organizing“ hingegen zielt auf den systematischen Aufbau eines zivilgesellschaftlichen Gegenüber von Politik und Verwaltung. Mit „drei Fragen“, an das aktuelle Berliner Community Organizing aus Sicht von Quartiersräten, Bürgerinitiativen und Bürgerbewegungen, lädt die Veranstaltung zum vertieften Austausch über Konzeption und Methoden lokaler Demokratie ein. 
 
Veranstaltungsort: ExRotaprint, Gottschedstr. 4, 13357 Berlin
Mit: Prof. Leo Penta (DICO), Christian Ströbele  (MdB, B90/Grüne, angefragt), Frauke Hehl (Workstation), Quartiersrat Neukölln N.N.
Infos:                           Florian Schmidt 016096412601 stadtpolitik@bildungswerk-boell.de