Montag, 12. März 2018 in
Dresden

"Zukunft machen wir später"

Lesung und kleines musikalisches Programm der Autorin und Musikerin Christiane Rösinger

Urheber/in: FISCHER Taschenbuch. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mo.., 12. März. 2018,
19:00 In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Ort: Kleines Haus (Staatsschauspiel Dresden), Glacisstraße 28, Dresden

Seit September 2015 gibt die Berliner Musikerin und Autorin Christiane Rösinger Deutschunterricht für Geflüchtete. Ihr Kreuzberger Anfänger-Kurs ist Teil einer freien Deutschkurs-Initiative für Menschen, die oft keine anderen Angebote zum Spracherwerb bekommen und die, wie es im Behördenjargon heißt, "keine gute Bleibeperspektive" haben.

"Zukunft machen wir später, das ist in diesem Fall doppelt gemeint; Futur I („Ich werde eine Ausbildung machen.“) und Futur II („Ich werde eine eigene Wohnung gefunden haben.“) sind nicht nur Zeitformen für Fortgeschrittene, sondern für die meisten Geflüchteten absolute Zukunftsmusik. Aber nicht nur die Kursteilnehmer kämpfen mit trennbaren Verben und "den verdammten drei ›sie‹" der deutschen Sprache, auch Christiane Rösinger hat alle Mühe, das "Lernziel" zu erreichen und sich selbst zu integrieren. Bis das gelingt, schlägt sie sich mit den beiden größten Hindernissen für eine gelingende Integration herum - der deutschen Gesellschaft und der deutschen Grammatik.

Geteilte Erfahrung
Viele Dresdner*innen haben sich seit 2015 auch an Deutschunterricht und Hausaufgaben für Geflüchtigte beteiligt. Dieser Abend richtet sich neben den vielen Fans auch an Sprachschüler*innen und Lehrer*innen. Christiane Rösinger schafft durch ihre Sprache und den Humor ein schönes Déjà-vu. "Es wird sehr viel gelacht, um diese Peinlichkeit im Unterricht zu überbrücken", das kennen sicherlich die meisten.

Die Veranstaltung von Weiterdenken findet in Kooperation mit dem "Club der Verschwender_innen" und dem "Montagscafé" (Staatsschauspiel Dresden) statt.

* Christiane Rösinger war Mitgründerin, Sängerin und Texterin der Berliner Bands "Lassie Singers" und "Britta". In den 1990er Jahren war sie eine der Betreiberinnen der legendären Flittchenbar am Berliner Ostbahnhof, die sie 2010 zu neuem Leben erweckte. Seitdem führt sie einmal im Monat durch eine musikalische Gala-Show im Kreuzberger Club Südblock. Neben ihrer Arbeit als Musikerin schreibt sie für Zeitungen und Magazine und veröffentlichte einige Bücher, darunter zuletzt "Berlin-Baku", den Bericht ihrer Reise zum Eurovision Song Contest in die aserbaidschanische Hauptstadt Baku. Im Februar kam ihr zweites Soloalbum "Lieder ohne Leiden" heraus.