Podiumsdiskussion Donnerstag, 23. Mai 2019 /
Leipzig

20 Jahre NATO-Intervention in Jugoslawien

Verortungen, Erfahrungen, Kontroversen

Generalstab. Urheber/in: Elisa Satjukow. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Do., 23. Mai 2019,
18.00 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Englisch
Simultanübersetzung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im März 1999 begannen die NATO-Luftangriffe auf Jugoslawien und damit der erste Kampfeinsatz deutscher Truppen seit dem Ende des 2. Weltkriegs. Was als kurze Intervention geplant war mit dem Ziel, die Bevölkerung gegen den jugoslawischen Präsidenten Milosevic zu mobilisieren und somit den Rückzug serbischer Truppen aus Kosovo zu erzwinge, entwickelte sich zu einem Luftkrieg. Serbische Streitkräfte und Paramilitärs vertrieben kosovo-albanische Zivilistinnen, Tausende wurden ermordet.

Friedensschluss, Einsetzung einer UN-Übergangsverwaltung und eine NATO-Friedenstruppe im Kosovo folgten. Ein Rachefeldzug gegen die serbische Bevölkerung brachte erneut Mord und Vertreibung. Bis heute sind die Kfor-Truppen vor Ort. Die kosovarische Unabhängigkeitserklärung wird von Serbien nach wie vor nicht anerkannt. Der Angriff auf Jugoslawien ohne Mandat und über das Veto Russlands und Chinas hinweg bedeutet eine Zäsur in der Diskussion um internationale Schutzverantwortung.

Wir wollen zum 20igsten Jahrestag mit Expert/innen ins Gespräch kommen und das historische Vermächtnis diskutieren. Gibt es ein lessons learned in Hinblick auf aktuelle Konflikte?

Einführung: 

  • Katarina Ristic & Elisa Satjukow (Universität Leipzig)

Als Podiumsgäste sind eingeladen:

  • Nora Ahmetaj, Gründerin des Centre for Research, Documentation and Publication, Pristina
  • Stefan Troebst, Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa
  • Sofija Todorovic, BIRN-Balkan Investigative Regional Network
  • Winfried Nachtwei, ehem. MdB Bündnis 90/Die Grünen

Moderation:

  • Simon Ilse, Heinrich Böll Stiftung e.V., Büro Belgrad

Ort:
GWZO
Specks Hof, Reichsstraße 4-6, 04109 Leipzig

Die Podiumsdiskussion wird dt./engl und engl./dt. gedolmetscht.

Kontakt: Petra Zimmermann, Projektkoordination Ost- und Südosteuropa
E-Mail zimmermann@boell.de

...........................................................................................................................

Tipp: 24.-25. Mai 2019 in Leipzig
20 Years after the NATO Intervention in Yugoslavia: Local, Regional and Global Aspects of 'Humanitarian interventions'