Diskussion Sonntag, 26. Januar 2020 /
Bielefeld

2038 ist zu spät! Generationenaufgabe Klimaschutz

33. Grüner Salon Bielefeld

Datum, Uhrzeit
So., 26. Jan. 2020,
11.30 – 13.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Vor einem Jahr empfahl die Kohlekommission aus Gründen des Klimaschutzes bis spätestens 2038 vollständig aus der Kohleverstromung auszusteigen. Reicht das?
Reiner Priggen hat als Vertreter der Erneuerbaren Energien an den Beratungen der Kohlekommission teilgenommen. Wie bewertet er die Ergebnisse aus heutiger Sicht und welche weiteren Schritte hält er für erforderlich und möglich?
Wir haben mit Maximilian Friebe und Mira Wegener zwei junge Grüne eingeladen, die im letzten Jahr für mehr Klimaschutz auch in Bielefeld auf die Straße gingen. Wie ist ihr Blick auf Klimaschutz und Energiewende als Generationenaufgabe?
Klaus Meyer vom Unternehmensnetzwerk Energie Impuls OWL berichtet von den Erfahrungen mit jungen Menschen in den Mitmachprojekten zur Energiewende. Für ihn braucht Klimaschutz mutige Unternehmen und Menschen, "die’s anpacken". Der Blick richtet sich dabei besonders auf junge Menschen, die über ihre persönliche Betroffenheit hinaus eigene Berufsvorstellungen entwickeln, um das Ziel "100 Prozent Erneuerbare" in der nächsten Generation in die Wirklichkeit umzusetzen.

Vortrag und Diskussion:
Reiner Priggen
(Landesverband Erneuerbare Energien NRW)

Im Gespräch:
Maximilian Friebe und Mira Wegener (Grüne Jugend)
Klaus Meyer (Energie Impuls OWL e.V.)

Moderation:
Ulrich Burmeister (Trägerkreis Grüner Salon)

Veranstaltungsort: Vortragssaal Historisches Museum im Ravensberger Park Bielefeld