Samstag, 20. November 2021 08.00 – 19.00 Uhr In meinem Kalender speichern

30 Jahre + 1 Wiedervereinigung: Studienfahrt zum Grenzlandmuseum Eichsfeld

Am 03.10.2020 wurde in Deutschland 30 Jahre Wiedervereinigung gefeiert. Ein Jahr später bewegen uns noch immer diesselben Fragen. Welche Auswirkungen hatte die Teilung der BRD und der DDR? Welche persönlichen Schicksale hat die Zeit vor und nach der Wende mit sich gebracht? Diesen und anderen Fragen wollen wir nachgehen. Dafür fahren wir im November zum ehemaligen Grenzübergang im Süden Niedersachsen, dem heutigen Grenzlandmuseum Eichsfeld. Im Fokus stehen dabei Fluchten und Fluchtversuche in der damals geteilten Region Eichsfeld, das Leben im Sperrgebiet der DDR und der „ökologische Fußabdruck der Grenze“, dem heutigen Grünen Band mit seiner Pflanzen- und Tierwelt. Es erwartet euch ein Tag mit vielfältigen Perspektiven und Begegnungen.

Teilnahmebeitrag: 5 Euro (Reisekosten, Eintritt und Verpflegung inklusive)

Anmeldung: juliane@hometown-hannover.de

Treffpunkt: 22.11.2021, 08 Uhr vor dem Hauptbahnhof Hannover

Veranstalter*innen: Hometown e.V., Deisterstraße 24, 30449 Hannover,


In Kooperation mit: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Nds.

In pädagogischer Verantwortung des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)