Online-Diskussionsreihe

Dienstag, 21. Mai 2024 17.00 – 18.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Diskussionsreihe

#4 - KI als Retter des Journalismus?

Reihe "Journalismus unter Druck"

Der Einsatz von KI im Journalismus birgt Risiken, hat aber auch Potential. Einerseits
besteht die Gefahr, dass Arbeitsplätze wegfallen könnten, weil die KI Aufgaben
übernimmt, die bislang Journalisten ausgeführt haben. Auch die Qualität des Journalismus
könnte leiden, wenn durch die Automatisierung Fehler oder Fake News verbreitet werden.
Gleichzeitig lassen sich – gerade im Lokaljournalismus – schwindende Ressorcen mit Hilfe
von Technologie kompensieren. Welche Regeln brauchen wir, um das Beste aus der KI
rauszuholen und Risiken zu minimieren?

Mit:

Dr. Stephan Weichert, VOCER Institut für digitale Resilienz, www.digitaleresilienz.org
u.a.

Moderation: Vera Linß, Medienjournalistin


Diese VA ist die 4.Online-Diskussion in der Reihe "Journalismus unter Druck".

In vier Online-Diskussionen beleuchten wir den komplexen Wandel in unserer medialen Umwelt und fragen auch nach Handlungsmöglichkeiten.

Die Welt der Medien ist im Umbruch. Die Branche sortiert sich um, guter Journalismus kostet, und Vertrauen muss erhalten und zurückgewonnen werden.
Medien bilden eine Infrastruktur in der Demokratie: Sie liefern Information, Hintergrundbericht, Meinungsaustausch. Sie begleiten als "Vierte Gewalt" kritisch
die Arbeit von Verwaltung, Parlament und Justiz im Dienste der Öffentlichkeit. Vor welchen Herausforderungen steht der Journalismus?


Online-Teilnahme in ZOOM

Die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.
Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen. Bei Veranstaltungen mit Publikumsbeteiligung benötigen Sie ein Mikrofon und ggf. eine Kamera.

Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt die Heinrich-Böll-Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom finden Sie hier.

» Livestream
Alternativ können Sie der Veranstaltung auch ohne Anmeldung im Livestream folgen.

 

Veranstaltungsreihe
Journalismus unter Druck
Weitere Termine
Montag, 06. Mai 2024
Adresse
▶ Online-Veranstaltung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung im Stiftungsverbund
Sprache
Deutsch
Livestream
video Livestream aufrufen