Montag, 30. November 2020 – Sonntag, 20. Dezember 2020 /
Hannover

40.555 – zum Gedenken der Toten an den europäischen Außengrenzen

Installation von Wolf Böwig auf dem Weißekreuzplatz Hannover

Datum, Uhrzeit
Mo., 30. Nov. 2020, 15.00 Uhr  –
So., 20. Dez. 2020, 22.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

40.555 ist eine aktuelle Installation von Wolf Böwig, die ganz in der Tradition des "say their names" einen Klage- und Erinnerungsort für jene 40.555 Menschen schafft, die an den europäischen Außengrenzen ihr Leben lassen mussten. Dabei wird die Liste ihrer Namen mit Worten des Historikers Habbo Knoch collagiert, der am Beispiel der jugoslawischen Tragödie in Bürgerkrieg, Re-Nationalisierung und Flüchtlingsabwehr das Panoptikum der Entmenschlichung eröffnet, deren Opfer 40.555 gedenkt.

Die Installation 40.555 wird in Kooperation mit der Seebrücke Hannover auf dem Weißekreuzplatz in Hannover realisiert und steht in Begleitung der Ausstellung "Signum Mortis", die vom 05.-20.12. im Pavillon, Hannover zu sehen ein wird. Wolf Böwig wird an den Sonntagen 06./13. und 20.12. von 14 – 16h Führungen anbieten, bei denen die geltenden Hygienemaßnahmen beachtet werden.

Diese Veranstaltung des Flüchtlingsrats Niedersachsen e.V. findet in Kooperation mit der Seebrücke Hannover statt und wird gefördert von der Landeshauptstadt Hannover.