Donnerstag, 03. Dezember 2020 – Freitag, 04. Dezember 2020 /
Hamburg

5 Jahre später - Zur Situation von Hamburger:innen mit Fluchtgeschichte

Als Bildungsurlaub anerkannt

„Beyond Welcome-Demonstration in Hamburg“. Urheber/in: Rasende Tyskar . Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 3. Dezember 2020, 09.30 Uhr  –
Freitag, 4. Dezember 2020, 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
50 €; erm. 20 €
Veranstalter/in
Landesstiftung Hamburg (Umdenken)

5 Jahre ist es her, dass vermehrt Menschen nach Deutschland kamen, um hier Zuflucht zu finden. Damals prägten einerseits Willkommenskultur und Solidarität mit den Geflüchteten, andererseits aber auch Chaos und Strukturprobleme seitens der Verwaltung den (medialen) Alltag.  Zudem nahmen rechte Tendenzen und Rassismus seitdem zu.
Heute, 5 Jahre später, hat die überwiegende Mehrheit der Menschen, die auf absehbare Zeit nicht zurück in ihre Heimat kann, in Hamburg einen neuen Lebensmittelpunkt gefunden. Grund genug zu fragen, was sich bei ihrer Unterbringung seither getan hat, wie sich Freiwilliges Engagement und Projekte für Geflüchtete weiter entwickelt haben und auch Grund genug, mit Akteur*innen aus Integrationsprojekten und der Zivilgesellschaft ins Gespräch zu kommen.
Die beiden Bildungstage geben einen aktuellen Überblick zur gesellschaftlichen Teilhabe von Hamburger*innen mit Fluchtgeschichte und vermitteln neben Zahlen und Fakten auch Einblicke in die Perspektiven Geflüchteter und ihrer Lebensrealitäten.

Leitung: Bettina Clemens und Marjan van Harten Diakonie Hamburg
Preis: 50 €, erm. 20 €

Anmeldung erforderlich!

Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Für die beiden Bildungstage wird eine Freistellung nach dem Bildungsurlaubsgesetz der Länder beantragt.