Diskussion

Donnerstag, 23. Mai 2024 19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Diskussion

75 Jahre Grundgesetz

Artikel 1. (1) GG Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Am 23. Mai feiern wir den 75-sten Geburtstag des Grundgesetzes und das Bestehen der Bundesrepublik. Doch scheint es nach all den Jahren nicht gut um die Demokratie zu stehen. Nicht ohne Grund gehen in den letzten Wochen hunderttausende Menschen auf die Straße, um die vor so vielen Jahren formulierten Grundwerte zu verteidigen, aber auch um sich gegen die Ziele der AFD zu stellen, die eine "Remigration" bzw. Deportation von Menschen propagiert, die nicht deren Vorstellung vom "Volk" entsprechen.
Die Demokratie ist das Herzstück unserer Gesellschaft. Sie ist das Fundament, auf dem um unser Zusammenleben wächst. Mit den verbrieften Rechten können wir kämpfen: gemeinsam gegen die Klimakatastrophe, für ein freies und friedliches Zusammenleben in Deutschland, für ein freies Europa.
Doch während sich viele Menschen der hohen Bedeutung unserer Demokratie bewusst sind, lässt sich ein zunehmender Rechtsruck in großen Teilen der Bevölkerung erkennen, nicht nur in Deutschland, auch in Europa, bis hin in die USA: rechte Ideologien gewinnen an Akzeptanz, Populismus und Egoismus setzen sich durch, und die Solidarität untereinander, das Miteinander in aller Unterschiedlichkeit wird auf die Probe gestellt.
In Zeiten wie diesen ist es daher umso entscheidender zusammenzustehen und sich für Vielfalt und Zusammenhalt einsetzen. Dazu hilft es aber auch, in die Vergangenheit zu schauen und das wollen wir mit dieser Veranstaltung auch machen.
Lesung und Diskussion mit:
Prof. Sabine Böhne-Di Leo, Autorin des Buches "Die Erfindung der Bundesrepublik - Wie unser Grundgesetz entstand"
Ruprecht Polenz, CDU, ehemaliger Bundestagsabgeordneter, seit 2013 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde. von 2005 bis 2013 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, Vorsitzender im ZDF-Fernsehrat u.a.
Moderation:
Sylvia Rietenberg, Fachreferentin für Straffälligenhilfe und Wohnungspolitik beim Paritätischen und Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Münster
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Debatte e.V. Münster und der VHS Münster.
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter info@debatte-muenster.de.
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es handelt sich um eine online Veranstaltung. Die Anmeldung erfolgt über Debatte e.V. Münster.