Fachtagung Mittwoch, 21. Oktober 2020 /
Weimar

Algorithmen vs. Kunstfreiheit

5. Netzpolitischer Fachtag

Urheber/in: Pexels. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mi., 21. Okt. 2020,
09.30 – 15.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ort: ACC Galerie Weimar, Burgplatz 1+2, 99423 Weimar


Songs haben heute keine langen Intros mehr – die führen nur zum Weiterklicken, wenn ein Lied nach den ersten Tönen noch nicht zu erkennen ist. Statt großer Hollywood-Stars sind die wahren Idole heute Influencer*innen oder Serien-Darsteller*innen. Es geht nicht mehr um Blockbuster für alle, sondern um ein individualisierbares Angebot. Online- und Algorithmen-Logik verändern Popkultur. Aufmerksamkeitsstrategien und letztlich Vermarktungsmöglichkeiten diktieren die Strukturen von Musik, Filmen und anderen kreativen Machwerken. War das schon immer so? Oder sind Algorithmen die neuen Feinde der Kunstfreiheit? 

Der Fachtag versucht, klärende Antworten auf diese Fragen zu finden. 

Im kreativen Einstieg wird die Algorithmen-Logik hinterfragt. Die Frage „Was ist Kunstfreiheit in einer digitalisierten Gesellschaft?“ stellt Dr. Maik Weichert (Jurist und Gitarrist aus Weimar) danach zur Diskussion. Im praktischen Teil des Fachtages können Teilnehmende in vertiefenden Workshops zu den Kunstbereichen Musik, Literatur und Kunst arbeiten.

Der Fachtag ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Evangelischen Akademie Thüringen, der ACC Galerie Weimar und der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen.