Samstag, 18. Juli 2020

Antifeminismus zurückweisen

Online-Seminar zum Umgang mit Angriffen auf Gleichstellung sowie geschlechtliche, sexuelle und familiale Vielfalt

Datum, Uhrzeit
Sa., 18. Juli 2020,
10.00 – 12.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
kostenfrei
Veranstalter/in
Landesstiftung Baden-Württemberg

Die Studie „toxic twitter“ von Amnesty International zeigt, dass ca. ein Drittel aller Frauen im Netz Erfahrungen mit geschlechtsspezifischen Angriffen macht. So geht es auch vielen anderen Menschen, die mit einer transgeschlechtlichen Identität oder homosexuellen Orientierung online sichtbar sind. Aber auch Gleichstellungspolitiken und –institutionen werden im Internet, insbesondere in Sozialen Medien unter Beschuss genommen.

Das Seminar richtet sich an jene, die sich gegen antifeministische Aussagen im online-Kontext wehren wollen. Wir geben einen Überblick über das Feld des Antifeminismus’ und die Folgen für Betroffene. Die Reaktionsweisen darauf sind individuell und situationsbezogen. Gemeinsam erarbeiten wir daher anhand von Praxisbeispielen, wie Sie selbst in Online-Situationen handeln können: z.B. Diskutieren, Positionieren, Anzeigen, oder etwas ganz anderes tun. Wir stellen eine Reihe von Gesprächsstrategien vor, die Sie gleich ausprobieren können. Gemeinsam üben wir auch, wie Abgrenzungen oder ein würdevoller Gesprächsausstieg aussehen können.

Das Seminar wird von zwei Trainer*innen aus dem Netzwerk „Gegenargument“ über die Plattform Zoom moderiert (https://zoom.us/test). Audiovisuelle Inputs wechseln sich mit verschiedenen interaktiven Diskussionsmethoden und Praxisübungen ab. Für die Teilnahme sind zumindest Computer und Internetanschluss nötig, gern auch Kamera und Headset, denn das macht das Seminar lebendiger.

Referent*innen Gegenargument

  • Bienz Hammer
  • Nadja Kaiser

 

Anmeldung via E-Mail


Technische Voraussetzungen

  • das Seminar findet voraussichtlich über Zoom statt
  • benötigt wird ein PC oder mobiles Endgerät (Laptop/Tablet/Smartphone)
  • gute WLAN-Verbindung
  • für eine bessere Tonqualität empfehlen wir dringend ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon
  • eine Webcam und Teilnahme mit Video für eine angenehmere und persönlichere Seminar-Atmosphäre
  • weitere Hinweise zum technischen Ablauf erhalten die Teilnehmer*innen nach der Anmeldung

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antimuslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen und Symboliken in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Hinweis
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Computer, Tablet oder Handy mit Internetanschluss und Lautsprecher, und je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera oder Headset notwendig. Eine Aufnahme der Online-Veranstaltung ist untersagt. Die Online-Veranstaltung verwendet das Programm Zoom, welches den Zugangslink bereitstellt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Veranstaltung.
Der Zugangslink führt bei erstmaliger Zoom-Nutzung zum Download eines Client-Programms („Zoom-launcher.exe“), welches heruntergeladen und ausgeführt bzw. auf Ihrem PC installiert werden muss (empfohlen). Möchten Sie einen Download umgehen, klicken Sie auf den Link "Treten Sie mit Ihrem Browser bei". Hinweis: Diese Option funktioniert nur bei dem Browser Google Chrome oder Microsoft Edge.
Nach der Anmeldung zur Veranstaltung gelten unsere Datenschutzbestimmungen