Donnerstag, 01. Juli 2021 10.00 Uhr – Freitag, 13. August 2021, 14.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Ausstellung „Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland"

Am 13. August 2021 jährt sich der Bau der Berliner Mauer zum 60. Mal. Dieses einschneidende Ereignis trennte die Menschen in Ost- und Westdeutschland für die nächsten 28 Jahre endgültig voneinander und wirkt bis heute in den gesellschaftlichen Debatten nach.

Aus diesem Anlass präsentieren wir die von der Bundesstiftung Aufarbeitung gemeinsam mit den Zeitungen BILD und Die Welt herausgegebene zeithistorische Ausstellung. 

20 großformatige Plakate erzählen die Geschichte sowohl der innerdeutschen Grenze als auch der Berliner Mauer. Die Ausstellung zeigt eindrückliche Fotos und Dokumente aus den Archiven der beiden Zeitungen. Das Autorengespann Sven Felix Kellerhoff (Die Welt) und Dr. Ralf Georg Reuth (BILD) beschreibt das SED-Grenzregime und seine Opfer, die Haltung der Westmächte zum Mauerbau, Fluchten und Fluchthilfe, den Alltag entlang der innerdeutschen Grenze und in der geteilten Stadt wie auch die glückliche Überwindung der Teilung mit der Friedlichen Revolution des Jahres 1989. Den Abschluss bildet die juristische Aufarbeitung der Grenze durch Deutschland mit den Mauerschützenprozessen.

Ort: Grünes Büro, Alter Markt 7, Stralsund

Öffnungszeiten: Mo - Fr von 10 - 14.30 Uhr

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Mecklenburg-Vorpommern