Samstag, 30. April 2022 10.00 – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Belastungen meistern. Selbstführung und Selbstfürsorge für politisch engagierte Frauen

Politische Arbeit kann, nicht nur in Wahlkampfzeiten, sehr aufreibend sein. Viele Termine finden zu ungünstigen Zeiten statt, es gibt keinen festen Feierabend und auch die Erwartungen, die von außen an Politiker*innen herangetragen werden, können zu Belastungssituationen führen. Oftmals führt das zu Resignationen bis hin zur Aufgabe des Engagements.

Eine funktionierende Selbstführung und Organisation erleichtern dabei den politischen Alltag enorm. Und auch der Blick nach Innen ist schon am Anfang des politischen Engagements wichtig, denn viele entdecken das Thema Selbstfürsorge erst, wenn sie in Krisensituationen geraten. Im Seminar werden Übungen vorgestellt, die gut in den Alltag zu integrieren sind und auf die verschiedenen Aspekte von Stressmanagement und Selbstführung eingegangen.

Die Veranstaltung ist die erste in unserer Reihe "Aufbruch in die (ehrenamtliche) Politik - Eine Modulreihe für engagierte Frauen*". Mit dieser Reihe wollen wir Frauen* in ihrer Präzenz, Organisationsfähigkeit und ihrer Überzeugungskraft stärken, damit sie gesellschaftspolitische Diskurse wirksamer mit gestalten können. Zudem dienen die Präsenz-Seminare natürlich auch der eigenen Vernetzung. Zielgruppe sind Frauen*, die ein ehrenamtliches politisches Mandat innehaben oder sich vorstellen können, künftig eines zu übernehmen und Frauen*, die sich stärker in politischen Zusammenhängen engagieren wollen. Weitere Seminare in diesem Modul sind "PRÄSENZ! - Ein Empowerment-Workshop für Frauen*" (14.05.2022 in Magdeburg) und "Sicher und erfolgreich überzeugen - Rhetorik für engagierte Frauen*" (18.06.2022 in Halle (Saale).

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Grünen Kommunalpolitischen Vereinigung (GKPV) Sachsen-Anhalt e.V.

Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 36
06108 Halle (Saale)
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen-Anhalt
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
75 Euro/30 Euro ermäßigt
Trainer/in
Julia Löffler