Film und Gespräch Montag, 25. Januar 2021 /
Rostock

Böll-Montagskino „Geheimsache Ghettofilm“

Datum, Uhrzeit
Mo., 25. Jan. 2021,
19.00 – 20.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter/in
Landesstiftung Mecklenburg-Vorpommern

Film & Gespräch mit Prof. Oliver Plessow, Historisches Institut der Uni Rostock

oder online

Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen Aufnahmen eines NS-Propaganda-Filmteams aus dem Warschauer Ghetto, die im Mai 1942, zwei Monate vor Beginn der Massendeportationen in das Vernichtungslager Treblinka, entstanden. Die Rohfassung dieser Filmaufnahmen ohne Tonspur galt jahrzehntelang als authentisches Archivmaterial.

Die junge israelische Regisseurin Yael Hersonski deckt mithilfe von Zeitzeugenberichten und historischen Quellen die manipulative Wirkung dieses NS-Propagandamaterials auf. Sie entlarvt die Methoden der Inszenierung und hinterfragt konsequent die historische Realität.

Mit Prof. Oliver Plessow vom Historischen Institut der Universität Rostock sprechen wir über die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit im Dokumentarfilm und über die Notwendigkeit einer kritischen Auseinandersetzung mit vermeintlich authentischen historischen Quellen.

Ort: li.wu. in der FRIEDA, Friedrichstr. 23, Rostock oder ONLINE

(Eintritt: 7,50 / 6,- / 5,- EUR, ev. Vorverkauf: www.liwu.de, Reservierungen: mail@liwu.de)

Kooperationspartner*innen: Lichtspieltheater Wundervoll