Vortragsreihe Dienstag, 15. Oktober 2019 /
Berlin

Brasilien - Soziale Akteure im Widerstand 2/3

Widerständige Wege - Konzepte politischer und sozialer Gegenmacht in Brasilien

Datum, Uhrzeit
Di., 15. Okt. 2019,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Portugiesisch
Simultanübersetzung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Polarisierung der brasilianischen Gesellschaft spitzt sich zu und die soziale Lage verschlechtert sich zunehmend – Anlass für eine Bestandsaufnahme der aktuellen Konjunktur in Brasilien und einen Blick auf den sozialen Widerstand. Damit setzt sich die Veranstaltungsreihe »Brasilien – soziale Akteure im Widerstand« auseinander, die die Heinrich-Böll-Stiftung zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem FDCL und der Brasilien Initiative Berlin organisiert.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung setzt die Reihe fort mit der Veranstaltung:

  • 15. Oktober | 19:00 | Refugio Berlin | Lenaustr. 3-4, 12047 Berlin

 "Widerständige Wege - Konzepte politischer und sozialer Gegenmacht in Brasilien"

Es wird über die tiefe gesellschaftliche und politische Krise, in der sich Brasilien befindet, diskutiert – und der Blick auf den politischen und sozialen Widerstand gegen das ultrarechte Regime gelegt. Dabei wird den politischen, sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Alternativen zum aktuell vorherrschenden Modell – zum Beispiel in Form von kollektiven Mandaten, feministisch-antirassistischen Gesellschaftsmodellen, Aufforstungsprogrammen oder Bildungsoffensiven für strukturell ausgeschlossene Bevölkerungsgruppen – besondere Aufmerksamkeit zukommen.

Mit:

  • Mônica Francisco, Abgeordnete der PSOL im Bundesstaat Rio de Janeiro und ehemalige Beraterin von Marielle Franco
  • Débora Nunes Lino da Silva, Mitglied der Nationaldirektion der Landlosenbewegung MST
  • Douglas Belchior, Gründer von Uneafro-Brasil und Mitglied der Coalizão Negra por Direito

Veranstaltungssprache: Deutsch-Portugiesisch, Simultanübersetzung

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Veranstaltungen der Reihe »Brasilien - soziale Akteure im Widerstand«:

  • Heinrich-Böll-Stiftung
    05. November | 19:00 | Refugio Berlin | Lenaustr. 3-4, 12047 Berlin
    Brasiliens Amazonasgebiet - umkämpftes Terrain