Online-Seminar Samstag, 27. Februar 2021

Das bisschen Haushalt ....

Haushaltsaufstellungen und Beratungen in Corona-Zeiten bei knappen Kassen der Kommunen und Landkreise - wichtige Informationen & Praxis-Tipps aus erster Hand

Urheber/in: Pexels/ Skitterphoto. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Sa., 27. Febr. 2021,
10.00 – 13.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
15,-/ erm. 10,- Euro
Veranstalter/in
Petra-Kelly-Stiftung
Trainer/in
Benedikt Bisping
Achim Mletzko

Beachten Sie bitte, dass der Anmeldeschluss am 26.02.2021 um 13 Uhr ist. Danach können wir keine Anmeldungen mehr annehmen!

Wichtiger Hinweis: Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Kameralistik. Für reine Doppik-Haushalts-Fragen werden spezielle Seminare angeboten.
 

Der Haushalt ist die finanzielle Grundlage, besonders in Corona-Zeiten und knapper Kassen, des kommunalpolitischen Geschehens in einer Stadt, einer Gemeinde oder einem Landkreis für jeweils mindestens ein Jahr. In ihm wird festgeschrieben, was unsere Städte/ Gemeinden/ Landkreise im nächsten Jahr tun und wofür sie Geld ausgeben wollen.

Aktuell werden in diesem Seminar auch Einsparpotentiale, strategische Prioritätensetzungen, Drittmittelbeschaffung und Unterstützungsprogramme in der Pandemie aus erster Hand behandelt. Das Dozenten-Team bietet auch Tipps und wichtige Informationen direkt aus der Praxis in kreisangehörigen und kreisfreien Städten sowie Landkreisen in herausfordernden Corona-Zeiten!
Zudem wird im Seminar auch der Weg und die Komplexität der jährlichen Haushaltsberatungen an der Schnittstelle Zivilgesellschaft , Fraktion und Stadtrat aufgezeigt.

Der Haushalt ist das "Regierungsprogramm in Zahlen". Zudem ermächtigt er bis zu bestimmten Grenzen (in der Geschäftsordnung festgelegt) Ober-/Bürgermeister*innen/ Landrät*innen zur Ausgabe dieser Haushaltsmittel, ohne den Gemeinderat/den Stadtrat/den Kreistag nochmals zu befragen.

Was bei den Haushaltsberatungen nicht als Ansatz im Plan untergebracht worden ist, hat als Sachbeschluss kaum Chancen. Denn wer nach Verabschiedung des Etats kostenwirksame Anträge stellt, muss gleichzeitig einen Deckungsvorschlag machen. Im Haushalt wird also der politische Kurs der Gemeinde für das kommende Jahr festgelegt. Die politische Bedeutung dieses Zahlenwerks ist enorm. Dementsprechend intensiv sollte die politische Auseinandersetzung mit dem Haushalt und der hinter den vielen Zahlen versteckten Politik sein.

In unserem Seminar geht es darum, den kommunalen Haushalt verstehen zu lernen und die ersten Hürden abzubauen, sich mit dem Haushalt zu beschäftigen.  Unter anderem gehen wir auf Grundlagen und Grundbegriffe zum  kommunalen  Haushaltsrecht (Basis/Schwerpunkt kameraler Haushalt) ein:  Allgemeine  Grundsätze,  Haushaltsplan  und Haushaltsaufstellung, Kommunale Finanzen und Rechnungsprüfung.
Wichtiger Hinweis: Für reine Doppik-Haushalts-Fragen werden spezielle Seminare angeboten.

Welche Spielräume und Gestaltungsmöglichkeiten gibt es und wie es uns gelingt, an der Haushaltsaufstellung aktiv mitzuwirken und somit aktiv mitzugestalten.

Dieses Seminar kann mit 4,5 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich "Kommunalpolitik" angerechnet werden.


Mit:

Benedikt Bisping
Erster Bürgermeister der Stadt Lauf a. d. Pegnitz und Vorstandsmitglied des Bayerischen Städtetages jeweils von 2008 bis April 2020. Kommunalpolitisch aktiv für Bündnis 90/Die Grüne als Stadtrat bereits seit 1996 und als Kreisrat Nürnberger Land ab 2008 bis heute. 

Im Seminar gibt er viele Informationen, wertvolle Tipps zu den kommunalen Finanzen und Haushaltsaufstellungen aus der Sicht und aus der Praxis als Bürgermeister, der Verwaltung und Kämmerei sowie des Bayerischen Städtetages. Er ist zudem gelernter Kaufmann und war Geschäftsführer der Bund Naturschutz Service GmbH, BUND-Reisen. Er gründete mit seinen Brüdern ein eigenes mittelständiges Unternehmen und ist Berater zu Kommunalen- und Umweltschutzthemen.


Achim Mletzko
Stadtrat und Fraktionsvorsitzender im Nürnberger Stadtrat seit 2011, kommunalpolitisch aktiv für Bündnis 90/Die Grünen seit September 1981. Von 1982 – 1986 Landesschatzmeister, interims-Kreisschatzmeister im KV Nürnberg, Mitarbeit in div. Arbeitskreisen.

Im Seminar zeigt er den Weg und die Komplexität der jährlichen Haushaltsberatungen an der Schnittstelle Zivilgesellschaft – Fraktion – Stadtrat aus fundamental realpolitischer Sicht auf.  Die Herausforderung, zu einer fraktionsinternen, belastbaren  und gemeinsamen Haltung zu gelangen, wird ebenfalls thematisiert.

Er ist gelernter Bankkaufmann und Sozialpädagoge und arbeitet hauptberuflich als Geschäftsführer in einem kirchlichen Jugendverband. Privat (soweit es noch etwas privates gibt, das nicht politisch ist) ist sein Motto: „Fußball ist nicht alles, aber ohne Fußball ist alles nichts.“ Als 1. Vorstand eines Nürnberger Fußballvereins weiß er, dass die Wahrheit auf dem Platz liegt.
 


Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt wird. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang, einer Kamera (nicht zwingend notwendig) und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter https://zoom.us/test überprüfen.