Vortrag Mittwoch, 30. September 2020

Das große Insektensterben

Vorstellung des Insektenatlas

Urheber/in: Collage: Ellen Stockmar unter Verwendung eines Fotos von GordZam/istockphoto.com. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mittwoch, 30. September 2020,
18.00 – 19.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Insekten sind fundamentaler Teil der Lebensgrundlagen unserer Welt.
Das Ausmaß des Insektensterbens in Deutschland, Europa und weltweit ist deshalb dramatisch.

Warum insbesondere die industrielle Agrarindustrie die Lebensräume der Insekten so massiv bedroht, welche Auswege möglich sind und viele weitere spannende Aspekte erklärt der Insektenatlas. Er liefert Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft, formuliert die Kritik an der zu zögerlichen Politik und benennt auch gerade mit Blick auf die 15. Weltnaturschutzkonferenz in China und den Vorsitz Deutschlands im Rat der Europäischen Union die dringend notwendigen Schritte zum Schutz der Insekten.
Der Vortrag ist kostenfrei.

Referentin: Dr. Jessica Stubenrauch für den BUND Sachsen
 

Zeit: 30. September, 18 Uhr
Ort:
08549 Neukirchen/Pleiße, Kreisnaturschutzstation "Gräfenmühle", Pestalozzistr. 21A


Wir bitten, unsere Hygienevorschriften, die vor Ort ausliegen, zu beachten. Mund-Nasen-Schutz bitte nicht vergessen!

Im Insektenatlas stöbern

Die Veranstaltung findet in Kooperation des BUND Sachsen e.V und Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V. statt.

Die Veranstaltung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.