Urheber/in: Susanne Stich. All rights reserved.

Ausstellung

Dienstag, 20. Februar 2024 – Samstag, 16. März 2024 In meinem Kalender speichern

Ausstellung

Das Wasser in der Landschaft halten

Wie wir auch in Zukunft ausreichend Wasser in Brandenburg haben

Die Plakatausstellung Das Wasser in der Landschaft halten - Wie wir auch in Zukunft ausreichend Wasser in Brandenburg haben wurde von der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg für Ökologie, Demokratie und Soziales e.V. erarbeitet und ist vom 20. Februar bis zum 16. März in der Räumen der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam zu sehen:

SLB Potsdam
Hauptbibliothek
Am Kanal 47
14467 Potsdam

Sie zeigt neben herausfordernden Entwicklungen, wie beispielsweise dem sinkenden Grundwasserspiegel und dem schlechten ökologischen Zustand der meisten Gewässer in unserem Bundesland, vor allem Lösungen auf. Brandenburg ist Agrarland, sprich: Hier müssen die Lösungen ansetzen, das Wasser in der Fläche zu halten. Agroforst ist hierbei ein vielversprechender Ansatz. Brandenburg ist aber auch Waldland: Der Umbau unserer Wälder von Nadel- zu Laubmischwäldern ist auch für unseren Wasserhaushalt in Brandenburg unabdingbar. Die Wiedervernässung trocken gelegter Moore gibt diesen nicht nur die Möglichkeit den lokalen Wasserhaushalt zu regulieren, sie können so auch enorm viel CO2 binden. Kommunen und kommunale Wasserversorger müssen ins Handeln gebracht werden.

Öffnungszeiten:
Mo 15 - 19 Uhr
Di-Fr 10 - 19 Uhr
Sa 10 - 16 Uhr

Zur Webseite der SLB Potsdan
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg
Sprache
Deutsch